04.07.11 21:51 Uhr
 632
 

Australien: Muslimischer Gesichtsschleier schützt nicht vor Polizeikontrolle

Sowohl in Sydney als auch dem Bundesstaat New South Wales sind Frauen bei Polizeikontrollen seit neuestem per Gesetz dazu verpflichtet, ihren Gesichtsschleier zum Zweck der eindeutigen Identifikation zu lüften. Diese Regelung beschloss der bevölkerungsreichste Bundesstaat Australiens am Montag.

Regierungschef Barry O´Farrell verwies darauf, man würde keine Unterschiede bei der Fahndung nach Kriminellen hinsichtlich der Religion machen. Die Gesetzesänderung basiert auf einem Fall einer muslimischen Frau, die im Rahmen eines Verkehrsdeliktes überprüft, jedoch nicht identifiziert werden konnte.

Eine Identifikation der Frau war unmöglich, deshalb hob ein Berufungsgericht das Urteil zunächst auf. "Mir ist es egal, ob die Person einen Helm trägt, einen Ganzkörper- oder einen Gesichtsschleier - die Polizei muss verlangen können, das sie sich zeigt", so der Regierungschef zur Gesetzesänderung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Australien, Gesetz, Moslem, Polizeikontrolle, Schleier
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum
DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 21:57 Uhr von Reinhard9
 
+40 | -10
 
ANZEIGEN
Arme Australier: Wird vermutlich wieder ein weltweiter Aufschrei der Friedensreligion geben.

Verdammt nochmal!
Dieser Gesetzesentwurf ist ja wohl mehr als gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
04.07.2011 22:07 Uhr von SNnewsreader
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
um kriminelle zu identifizieren: es ist mehr als angebracht.

In Saudi Arbarien dürfen Frauen gar kein Auto fahren.

In Burka ist eine Identifikation unmöglich.

Wie soll man aus einer Burka einen Kindsmörder erkennen.

Die gehören verboten.

Ein Vater der seine Kinder liebt.
Kommentar ansehen
04.07.2011 23:23 Uhr von Atropine
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@Hunting: Ist der Islam denn keine Friedensreligion?

"Das rechte Gesindel wird echt von Tag zu Tag dümmer..."

Vor allem, wenn man 88 in seinem Nicknamen trägt.
Kommentar ansehen
05.07.2011 00:05 Uhr von Reinhard9
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
IamHunting88: "Ich jage die Leute dieser Gesinnung!"

Willkommen bei ShortNews.
Oder sollte ich schreiben: Was, schon wieder da?
Für mich bist du einfach MEHMET, der SN-Troll.
^^

Welche Gesinnung habe ich denn?
Ich fahre gerne ins Ausland und achte deren Mentalität und Gesetze.
Ich bin in all den Jahren nie negativ im Ausland aufgefallen. Auch hatte ich nie mit der Polizei zu tun.
Seltsam, oder?
^^
Kommentar ansehen
05.07.2011 00:46 Uhr von supermeier
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Gesindel oder nicht: "Wann kapiert dein Gesindel endlich, dass die Burka eine kulturelle und keine religiöse Kleidung ist."

Und warum wird dieses von offensichtlich geistig Verwesenden erfundene Kleidungsstück intenational von einer ganz bestimmten Ideologie verlangt, getragen, gefordert?

[editiert]
Kommentar ansehen
05.07.2011 06:37 Uhr von custodios.vigilantes
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
supermeier: "warum wird dieses von offensichtlich geistig Verwesenden erfundene Kleidungsstück international von einer ganz bestimmten Ideologie verlangt, getragen, gefordert?"

ach, Du meinst die hier? http://www.dradio.de/...

Aber mal ganz im Ernst:
Burka wird von religösen Fanatikern getragen, das sind ca. 2-5% der Muslime.
Das auf die Alle zu übertragen wäre in etwa so schwachsinnig, als würde man behaupte, das alle Christen so durchgeknallte Fanatiker sind wie Irren von der Westboro Baptist Church, amerikanische Evangelikale oder katholische irischen Terroristen.

"geistig minderwertiges und die Menschenrechte missachtendes Gesindel." diese Definition passt auch vorzüglich auf Diskrinierung und Volksverhetzung...

bitte Minus (strengt euch an, 2 stellig sollte schon drin sein ;)
Kommentar ansehen
05.07.2011 09:43 Uhr von supermeier
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@custodios.vigilantes: "Burka wird von religösen Fanatikern getragen, das sind ca. 2-5% der Muslime."

Es geht letztendlich nicht um die Burka, sondern um das was sie darstellt und wofür sie steht.
Die nicht vorhandenen Menschen- und Frauenrechte im Islam.
Und da sind wir schon bei 99,9%.

So lange nicht jede muslimische Frau im Bikini herumlaufen darf, wann sie will und wo sie will, so lange sie nicht nackt zum FKK oder in die gemischte Saune darf wann immer sie will, so lange sie nicht Sex haben darf, wann sie will, wo sie will oder mit wem sie will, ohne irgendeiner Art von Repressalien ausgesetzt zu sein von Staat, Ideologiewächtern oder Familie, so lange ist dieses Teil das Synonym von grenzenloser geistiger Minderwertigkeit und Menschenverachtung.

""geistig minderwertiges und die Menschenrechte missachtendes Gesindel." diese Definition passt auch vorzüglich auf Diskrinierung und Volksverhetzung..."

Oder ganz einfach auf die Wahrheit.

"ach, Du meinst die hier? http://www.dradio.de/"

Nur weil Zwei die gleiche Dummheit begehen, wird es dadurch nicht intelligenter.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?