04.07.11 19:55 Uhr
 115
 

In Bayern droht ein akuter Hausärztemangel

Bayerische Medizinerverbände sehen den Freistaat von einem zukünftigen Hausärztemangel bedroht. Mit neuen Hausarztverträgen sollen vor allem junge Mediziner dazu motiviert werden, eine Praxis zu eröffnen.

Gab es im Jahr 2009 noch 51 Arztpraxen, die einen geeigneten Nachfolger suchten, so stieg die Zahl im Jahr 2010 auf 71 Einrichtungen.

23 Prozent aller Hausärzte in Bayern sind bereits 60 Jahre alt oder älter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bayern, Mangel, Mediziner, Hausarzt
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 22:59 Uhr von liebertee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fragt man sich doch, warum will ein junger Arzt nicht nach Bayern?
Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die Anzahl Arztpraxen ohne Nachfolger so aussagekräftig ist. Wie sieht das denn in andern BL´ern aus?
Kommentar ansehen
08.07.2011 23:04 Uhr von 338LM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt keinen Ärztemangel das sind nicht die Droiden die ihr sucht....
Ihr könnte passieren....

Weiterfahren, weiterfahren!

-ihre Krankenkasse ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?