04.07.11 18:37 Uhr
 235
 

Mutter versuchte, Kinder im Kofferraum von Polen nach Frankreich einzuschleusen

Bei der Routinekontrolle eines Fahrzeuges auf der Spreewaldautobahn A15 bei Boblitz machten Bundespolizisten eine erschreckende Entdeckung. Im Kofferraum des Fahrzeuges fanden sie zwei russische Kinder.

Die elf und 14 Jahre alten Kinder schliefen im Kofferraum zwischen Reisetaschen. Im Fahrzeuginneren befanden sich ein 28-jähriger Fahrer, die Mutter der Kinder sowie eine weitere Frau.

Sie dürfen sich nicht in Deutschland aufhalten, da sie nur polnische Asylbescheinigungen für sich und die Kinder vorweisen konnten und müssen nun mit einer Abschiebung zurück nach Polen rechnen. Offenbar sollten sie ursprünglich von Polen nach Frankreich geschleust werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fanat1k
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Frankreich, Mutter, Polen, Kofferraum, Schleuser
Quelle: www.lr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen