04.07.11 18:34 Uhr
 280
 

Oyten: Polizisten werden bei Verkehrskontrolle beleidigt

Am gestrigen Sonntagmorgen gegen 6:00 Uhr führte die Polizei in Oyten eine routinemäßige Verkehrskontrolle durch.

Der Fahrer hatte alle notwendigen Papiere und hinterließ keine Beanstandungen. Doch ein Mann auf der Rückbank fing plötzlich an, die Beamten zu beleidigen. Dafür bediente er sich deutschem und türkischem Vokabular.

Pech für ihn, dass einer der Beamten die Beleidigungen verstand. Jetzt droht dem Mann ein Strafverfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unerwartet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Beleidigung, Verkehrskontrolle
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 19:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Er wurde sicher durch die Beamten in seiner Ehre verletzt....
Kommentar ansehen
04.07.2011 22:07 Uhr von shadow#
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
6 Uhr Morgens Ganz normales Risiko wenn man die Betrunkenen nach Hause fährt...

@Jolly.Roger
Ganz doll in ihrer Ehre verletzt wurden hier nur die Polizisten, sonst hätten sie sich die Anzeige gespart und den Fahrer darauf hingewiesen dass er besser auf seine fertigen Freunde aufpassen soll.

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
05.07.2011 04:10 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wer diensttuende Polizisten beleidigt gehört in die Rubrik Primaten. Und die Leben normalerweie in Zoo´s in Käfigen und in der der Freiheit auf den Bäumern. Also enteder zurück in den Zoo, oder in den Urwald auf die Bäume.
Kommentar ansehen
05.07.2011 08:21 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
shadow#: Du meinst also, der Polizist hätte sich einfach so etliche Beleidigungen an den Kopf werfen lassen sollen während sich bestimmte Personenkreise bereits durch Blicke ("Ey, was guckst du?") gestört fühlen und dem dann gerne auch mal Nachdruck verleihen?

Warum?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?