04.07.11 17:38 Uhr
 276
 

Sind Smartphones bald als Schlüssel verwendbar?

Neben den üblichen Funktionen wie telefonieren, Musik abspielen, fotografieren, im Internet surfen und vieles mehr sollen Smartphones nun auch als Schlüssel genutzt werden können.

Es gibt bereits Anbieter, die das öffnen der Haustür mit dem Handy per Internetverbindung, sowie die Steuerung von Klimaanlage, Beleuchtung und Heizung in Wohnungen und Autos ermöglichen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Near Field Communication, bei der das Smartphone in die Nähe des Schlosses gehalten wird, um es zu öffnen. Der Vorteil hierbei ist, das das Öffnen der Tür nicht nur mit funktionierender Internetverbindung möglich ist. Das System befindet sich gerade in der Testphase.


WebReporter: Sinay
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, iPhone, Web, Schloss, Schlüssel
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 18:12 Uhr von BLUE-MATRIX
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
tolle: Sache, wenn einem das Smartphone gestohlen wird, der Dieb kommt rein ich aber nicht mehr.

So ein Pillepalle.
Kommentar ansehen
04.07.2011 18:26 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Ich bin auch kein Fan davon, aber nur mal so zum Nachdenken:

Tolle Sache, wenn einem der Schlüssel gestohlen wird, der Dieb kommt rein ich aber nicht mehr.

;-)
Kommentar ansehen
05.07.2011 15:01 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts geht über den klassischen Schlüssel.

Wenn man den verliert hat der Finder ja auch nicht gleich alle Informationen, wo die dazugehörigen Türen sind.

Wenn man das Handy verliert, kann der Finder ganz schnell herausfinden, wo er hin muss, um sich Einlass zu verschaffen. Einfach jemanden aus dem Telefonspeicher anrufen und fragen, wo man das Handy hinbringen soll, kann da schon reichen.

Und wenn man schon ein Schlüsselloses Eintrittssystem haben muss, soll man sich doch ein Tastenschloss oder einen Fingerabdruckscanner in die Tür einbauen lassen. Gibts alles von ABUS für jede 08/15-Tür.

Da braucht man dann noch nicht mal das Handy aus der Tasche zu kramen.
Kommentar ansehen
07.07.2011 11:35 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer: Wenn schon dann ein aktives elektronisches System mit Einzelschlüsseln die ich sperren kann.

Code und Finger sind denkbar schlecht weil der Verlust vollkommen unbemerkt abläuft.
Da wäre sogar RFID noch sicherer.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?