04.07.11 17:22 Uhr
 1.656
 

Schneller Phasenwechselspeicher entwickelt

Schweizer Wissenschaftler stellten am 3. IEEE International Memory Workshop in Monterey den vermutlichen Nachfolger heutiger Flash-Speicher vor. Der aus 200.000 einzelnen Zellen bestehende Prototyp könne sich etwa ein Megabit an Daten merken. In fünf Jahren soll die Technologie marktreif sein.

Mit dem aus der 90-nm CMOS Fertigung bekannten Verfahren wurden die Zellen auf einem "Areal" angeordnet. "Der Kern jeder Zelle besteht aus dem Material Germaniumantimontellurid." Die Binärwerte "0" und "1" werden von Hitzeimpulsen ausgelösten Widerstandswerten zugeordnet.

Das Material wechselt je nach Temperatur seinen Phasenzustand, daher auch der Name. Spannungen bis zu 2,5 Volt reichen bereits aus, um den bis zu zehn Millionen Mal wiederbeschreibbaren Speicher zu aktivieren. Bis zum Einsatz als Massenspeicher wird die Technologie vermutlich günstiger als Flash werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bORGkING_ALPha
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Schweiz, Speicher, Flash, Prototyp, Datenspeicherung
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Apple erhöht die Preise für Apps

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 17:22 Uhr von bORGkING_ALPha
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Interessanter Blick in die Zukunft der Speicherentwicklung und vor allem ein wichtiger Zwischenschritt auf dem Weg zu Quantenspeichermodulen die wohl noch einige Jahre mehr brauchen werden.

PS: Die Shortnews-Redaktion hat meinen 2. Satz leider umformuliert. Der Speicher "könne sich nicht etwa ein Megabit an Daten merken", sondern "konnte" bei der Präsentation - das wird logischer Weise in Zukunft wesentlich mehr sein.

[ nachträglich editiert von bORGkING_ALPha ]