04.07.11 17:14 Uhr
 125
 

Bielefeld: 45 Autos an einem Wochenende aufgebrochen

In Bielefeld wurden am Wochenende insgesamt 45 Autos aufgebrochen. Aus den Pkws wurden neben Geld, Brillen und Handys hauptsächlich Navigationsgeräte entwendet.

Die Täter sind unbekannt, deswegen hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung, um die Diebe zu fassen.

Oft genug warnt die Polizei davor, Gegenstände offen im Fahrzeug liegen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Diebstahl, Einbruch, Bielefeld
Quelle: www.polizei.nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2011 05:06 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegenstände offensichtlich im Auto zurück zu lassen ist nicht gestattet. Da bezahlt keine Versicherung. Da sollte man sich vor Augen halten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

[Das ideale Online-Business] Affiliate-Marketing für motivierte Anfänger!
NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?