04.07.11 16:45 Uhr
 146
 

BMW: Notrufsystem und automatische Sturzerkennung für Motorräder geplant

Mit dem Notrufsystem eCall der Bayerischen Motorenwerke sollen Motorradfahrer in Notsituationen und nach Unfällen Kontakt mit dem BMW-Callcenter aufbauen können. Außerdem arbeitet die Motorradschmiede an einer Automatischen Sturzerkennung (ACN).

Das System, das per Knopfdruck eine Verbindung mit dem BMW-Callcenter herstellt und gleich die GPS-Daten mit übermittelt, soll mittelfristig in die Serienfahrzeuge mit einfließen. Wurde die Verbindung aufgebaut, kann der Fahrer per Sprachverbindung detaillierte Angaben zur Situation machen.

Die automatische Sturzerkennung löst den Vorgang bei einem Unfall selbsttätig aus. Seit 2007 sind die Pkws des Bayerischen Konzerns schon mit eCall ausgerüstet. Die Prototypen wurden in Zusammenarbeit mit dem Bayrischen Roten Kreuz entwickelt.


WebReporter: ulkibaeri
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Unfall, Sicherheit, BMW, Motorrad, Sturz
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse
Auch China steht vor Verbot von Verbrennungsmotoren
Umwelthilfe will Strafgebühr für die Zulassung neuer Diesel-SUV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 16:45 Uhr von ulkibaeri
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
BMW tut einiges für die Verkehrssicherheit. Ich als Motorradfahrer finde es auch gut, dass immer mehr Sicherheitssystem in die Zweiräder einfließen. Beim ABS ging es los und nun geht es immer weiter.
Kommentar ansehen
04.07.2011 17:26 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"BMW-Callcenter"

"Guten Tag! Sie hatten gerade einen Unfall. Sie werden gleich automatisch mit einem unserer Verkaufsberater verbunden um sich über die neuesten BMW-Modelle zu informieren. Bitte bleiben Sie am Apparat. Please hold the line!"

Sarcasm off....
Kommentar ansehen
08.07.2011 16:17 Uhr von stevesl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alte Idee: die Idee gab es in meinem Freundeskreis schon 2002 nachdem sich ein Freund totgefahren hatte und schwerverletzt mehrere Stunden in einem Maisfeld um sein Leben gekämpft hat.

Die Idee war ein Mobiltelefon so umzubauen das es wie eine Hausnotrufanlage funktioniert und bei bestimmten abnormen Verhalten des Fahrzeugs automatisch einen Notruf mit Koordinaten absetzt. Darüber hinaus war die Idee das Gerät mit einem Blitz zu kombinieren der ein schnelleres Auffinden unterstützt.

Gut das BMW das einführt, schade das es nicht von uns patentiert wurde.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?