04.07.11 16:39 Uhr
 175
 

Berlin: In Synagoge wird über Antisemitismus in der Linken diskutiert

"Diffamierung oder berechtigte Kritik? Die Linke und der Antisemitismus" lautet die derzeitige Diskussionsgrundlage von Wissenschaftlern und linken Politikern in der Neuen Synagoge. Besonders Gregor Gysi, der derzeitige Fraktionschef, ist dabei anscheinend ins Fadenkreuz geraten.

Im Vorfeld hatte Maya Zehden im Namen der Gastgeber verkündet, dass es in der Vergangenheit im Saal schon zu "sehr unschönen" Vorkommnissen gekommen sei, deshalb solle das Publikum dieses Mal ausreden lassen und "Zwischenrufe und Emotionen" unterlassen.

Stefan Liebich, der Berliner Bundestagsabgeordnete und Außenpolitiker, erläuterte, dass weder israelische Produkte boykottiert, noch das Existenzrecht Israels in Frage gestellt werden dürfe. Funktionäre der Linken hatten dieses Tabu in der Vergangenheit gebrochen.


WebReporter: Fanat1k
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Die Linke, Diskussion, Antisemitismus, Gregor Gysi, Synagoge
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 16:44 Uhr von Nasa01
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Auf gut Deutsch: Alles was von israelitischer Seite kommt ist gut -
und alles andere ist böse.
Kritik an Israel wird sofort und rigoros im Keim erstickt.
Kommentar ansehen
04.07.2011 22:08 Uhr von quade34
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
die Bolschewiken: waren schon immer Gegner jeglicher Religionen, besonders gegen jüdische. Man braucht sich über den Antisemitismus der Linken, sprich Neobolschewiken nicht zu wundern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?