04.07.11 15:34 Uhr
 54
 

Porsche: Knapp 19 Prozent Plus in den USA

Einmal mehr scheint Porsche auf dem wichtigen US-Markt gut dabei zu sein. Gegenüber Juni 2010 vermelden die Schwaben ein Plus von fast 19 Prozent.

Genau erzielt Porsche 18,9 Prozent Plus, was die Juni-Verkäufe 2011 gegenüber 2010 angeht. Einmal mehr ist der Renner der SUV Cayenne, der allein auf 1.009 verkaufte Modelle der insgesamt abgesetzten 2.546 Neuwagen kommt.

Ebenfalls im Plus ist der Porsche 911, der in den USA 596 Mal verkauft wurde ( ein Plus von 9,6 Prozent). Im Minus hingegen landet die Boxster-Reihe inklusive Cayman mit 332 Modellen (minus 8,3 Prozent) und der Panamera mit 609 Modellen (minus 17,6 Prozent).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Auto, Verkauf, Porsche, Porsche 911
Quelle: www.auto-und-motors.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 15:34 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kurios, das ausgerechnet - und seit Monaten - ein SUV einen Sportwagenhersteller aus der Patsche hilft. Mit dem Cayenne hat Porsche jedenfalls einen echten Volltreffer gelandet, während Boxster/Cayman immer weiter fallen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?