04.07.11 15:03 Uhr
 9.267
 

Münster: 18-Jähriger kauft Schnaps für Minderjährigen und wird erwischt

Am Freitag Abend kaufte ein 18-Jähriger eine Flasche Apfelkorn. Den aufmerksamen Mitarbeitern des Supermarktes fiel allerdings auf, dass er den Schnaps vermutlich nicht für sich kaufte.

Die Angestellten fingen ihn bei der Übergabe an einen 13-jährigen Jungen ab und informierten die Polizei.

Die Täter zeigten sich geständig und gaben zu, dass der 18-Jährige den Alkohol im Auftrag des Jugendlichen gekauft hat. Ihm droht nun ein Bußgeld von 100-200 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unerwartet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alkohol, Münster, Minderjährig, Schnaps
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 15:10 Uhr von DJGeorg
 
+61 | -51
 
ANZEIGEN
haben endlich mal Kassierinen ihre Arbeit ganz richtig gemacht, und aufgepasst. Es gibt viel zu wenig, die soetwas bemerken, das da etwas nicht stimmt.
Die Strafe für den 18-Jährigen ist viel zu niedrig. Er sollte besser Sozialstunden ableisten. Es gibt schon genug junge Alkoholiker.
Selbst wenn ich dafür einige Minuspunkte bekomme, ändere ich meine Meinung nicht.
Kommentar ansehen
04.07.2011 15:34 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+64 | -7
 
ANZEIGEN
memo: Nie in Münster einkaufen, gefährlich.

Folgen die auch Leuten die OCBs einkaufen um sie des Drogenbesitzes zu überführen?
Kommentar ansehen
04.07.2011 15:52 Uhr von Kappii
 
+17 | -20
 
ANZEIGEN
@ruckzuckzackzack: Zwischen Fremdgehen und Minderjährigen Alkohol zu beschaffen liegen aber Welten. Und "illegale Überwachung" gibt es gar nicht. Es steht jedem Menschen frei dir hinterher zu laufen und zu schauen was du den lieben langen Tag tust, so lange die Person dich dadurch nicht psychisch oder physisch belästigt. Und diese Punkte liegen in diesem Fall wohl nicht vor.
Kommentar ansehen
04.07.2011 16:22 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Kappii: http://dejure.org/...

(1) Wer einem Menschen unbefugt nachstellt, indem er beharrlich
1. seine räumliche Nähe aufsucht,

[...]

und dadurch seine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Edit: "so lange die Person dich dadurch nicht psychisch oder physisch belästigt. Und diese Punkte liegen in diesem Fall wohl nicht vor."

Ich sollte richtig lesen bevor ich poste, hast Recht, in dem Fall fällt das wohl definitiv nicht darunter.

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
04.07.2011 17:50 Uhr von Killerspiel-Spieler
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimboooo: also als ich letztends nach einem Disco-Besuch in eine Schlägerei verwickelt wurde, weil ein paar Integrationsbremsen (ca. 20J.) meinten ein Bekannter von mir (frisch 16J., klein und dünn) hätte ihre "Mutter beleidigt" und die Polizei gerufen habe, nachdem der Mob von etwa 30 Jugendlichen meinen Bekannten weiter bedroht hat und ich mich nicht mehr im Stande gefühlt habe zu schlichten oder die Angreifer abzuwehren, kam die Polizei in ca. 3-5min. mit etwa 7 Streifenwagen inkl. Hundestaffel....war sehr positiv überrascht, weil die halt kurz mal die ganze Situation unter Kontrolle hatten, also wenn du mit dem richtigen Revier telefonierst und das Richtige sagst ist die Polizei ne echte Hilfe!
Kommentar ansehen
04.07.2011 18:26 Uhr von leon_95
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
thaha: das passiert doch ständig. Nur weil sie mal jmdn erwischt haben.
Kommentar ansehen
04.07.2011 19:01 Uhr von greenkorea
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@DJGeorg: Man kann einfach nur den Kopf schütteln, wenn man deine Aussage liest. Es ist also deiner Meinung nach die Aufgabe einer/s jeden Kassiererin/Kassierers festzustellen, für wen welcher Artikel genau gekauft wird und ob in Einzelfällen gegen bestimmte Gesetze verstoßen wird? Wie darf ich mir das vorstellen? Wenn ein junger Kerl an der Kasse steht und Alkohol kaufen will, läuft der Kassierer erstmal raus vor den Supermarkt, um zu prüfen, ob draußen nicht ein Minderjähriger auf seine Flasche Korn wartet? Ich musste lachen.
Kommentar ansehen
04.07.2011 19:13 Uhr von DJGeorg
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
habe vor einigen Jahren einer Kassiererin den Hinweis gegeben, das sie Alkoholpralinen an 12-jährige verkauft hat, wurde ich von dieser nur ausgelacht. Beim nächsten mal habe ich das Ordnungsamt angerufen. Später war sie richtig kleinlaut, und wurde gekündigt. Tat mir echt leid für die Frau, aber selbst in Mon Cheri ist Alkohol drin.
Kommentar ansehen
04.07.2011 19:27 Uhr von Guden
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr seltsam: Ganz ehrlich ... also wenn mich en Angestellter angehalten hätte außerhalb des Ladens wäre ich einfach weiter gegangen ... was wollen die denn machen? sie dürfen dich nicht festhalten! Und auch wenn sie die Polizei rufen, solang sie keine Fotos haben oder andere Beweise können sie viel behaupten! Nimmst du halt die Flasche wieder in die Hand und sagst "ist mein kleiner Bruder der sollte sie ma kurz halten" ... das der 18 Jährige natürlich alles direkt zugibt zeigt eigentlich nur, sry dafür, wie blöd er ist ...
Kommentar ansehen
04.07.2011 19:55 Uhr von Guden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es so einfach wäre §127 StPO gilt nur wenn eine Straftat begangen wurde ... jetzt würde ich gerne wissen woher der Angestellte das wissen will das der minderjährige nicht der kleine Bruder ist der die Flasche heimbringen soll zu Papa, weil der größere Bruder noch wo anders hin will ... und dann würde ich gerne sehen wie der ANgestellte das der Polizei erklärt wenn der 18 Jährige alles abstreitet. dadurch könnte der Angestellte nämlich Ärger bekommen wegen Nötigung ... also die Verfolgung ist hier definitiv unter aller Sau ...
Kommentar ansehen
04.07.2011 20:01 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DjGeorg @guden: Respekt, harter Kerl

Wenn wir je wieder Zivilschutzbunker in großem Maße haben solltest du dich da als Bunkerwart bewerben.

@guden
Doch du darfst jeden, auch mit verhältnismäßiger Gewalt, festnehmen den du bei einer Straftat beobachtest. Es gelten aber ganz strenge Vorgaben.

Deswegen kann man es bei Kaufhauspersonal auch drauf anlegen wenn man weiss das man nichts geklaut hat. Sie dürfen nich in die Tasche gucken, das darf nur die Polizei. Sie dürfen dich nur festhalten wenn sie gesehen habe wie du eine Straftat begehst. Ein Verdacht reicht hier nicht aus.

b2t
Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant. Es gibt gewisse Bereiche wo petzen durchaus gerechtfertigt ist. Aber das ist weniger so ein Fall.
Kommentar ansehen
04.07.2011 20:06 Uhr von Guden
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
k gut: dann hab ich es falsch verstanden ... trotzdem hätte der 18 Jährige einfach alles abstreiten können der angestellte hatte ja keine Beweise ... gut das der 18 jährige natürlich direkt labert ... selbst schuld
Kommentar ansehen
04.07.2011 20:07 Uhr von kaderekusen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mir passiert guden: Ich habe eine Abmahnung dafür bekommen... weil ich kein alkohol verkaufen wollte

2 eindeutig 14 Jährige Mädchen versuchten bei uns Alkohol zu kaufen ich verneinte, 5 Minuten später Kamm der Obdachlose der immer bettelt an und wollte genau die selben Alkoholika in der selben menge kaufen. und die kinder standen draußen. ich warnte ihn aber ihm war es egal, (da er das rückgeld behalten durfte) ich lehnte sogar den verkauf ab. aber als er mit meinem vorgesetzten sprach konnte ich nix mehr machen. habe echt versucht die kinder zu beschützen. und als Rache gab ich ihm zu wenig Rückgeld raus. und ließ das Geld in der Kasse. (Abmahnung nicht deswegen) Nach ca. 1 Woche wurde er wegen Ladendiebstahl von mir gefasst.
Kommentar ansehen
04.07.2011 20:08 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@kaderekusen: Beschützen das ich nicht lache.
Kommentar ansehen
04.07.2011 20:19 Uhr von kaderekusen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nunja ich habe einen gleichaltrigen Bruder und sehe ich jedem Kind einen Bruder Schwester auf den ich achten muß, habe ein ausgeprägtes Beschützer Instinkt. daher ja kinder muß man vor Alkohol beschützen. vielleicht das falsche Wort aber du verstehst doch sicher was ich damit sagen möchte oder ist das zu hoch für dich?

jedenfalls nützt dieses Gesetz nichts. nicht der verkauf ist das Problem sondern die Weitergabe an jugendliche/ kinder
Kommentar ansehen
04.07.2011 20:49 Uhr von Phyra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mmmh, so viele minderjaehrige alkoholiker hier :(
alkohol = volkskrankheit, sollte verboten werden.
Kommentar ansehen
04.07.2011 20:51 Uhr von kaderekusen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gutes beispiel dr.chaos: also ich als verkäufer könnte das nicht verantworten das wegen meinem verkauf an einem 18 jährigen ein kind gestorben ist obwohl ich wusste das der 18 jährige es nicht für sich kauft. ich hätte echt probleme mit dieser last weiter zu leben. ich wäre mit schuld quasi.
Kommentar ansehen
04.07.2011 21:34 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Phyra: Verbot = Bevormundung = Diktatur
Kommentar ansehen
04.07.2011 21:44 Uhr von maretz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jesus / ruckzuck Jetzt sagt mir mal eines: WAS sollen die Leute machen? Wenn sich da 13jährige halbtot saufen dann heisst es das niemand drauf achtet was die machen. Wenn jemand drauf achtet das dort Alk für Kinder gekauft wird dann ist es auch falsch....

Also: Was sollen die Leute bitte machen? Oder ist es so das die Eltern gefälligst darauf zu achten haben - der Rest der Welt dreht sich dann gefälligst gepflegt um und lässt die Saufen? Weil wenn die dann besoffen sind dann haben ja die Eltern schuld?

Sorry - aber sowas kotzt mich an. Klar - immer schön weggucken und die Leute machen lassen - DAS is die perfekte Einstellung. Denn einen selbst geht das ja nix an wenn sich da Kinder halbtot saufen - man hat denen schließlich nix direkt verkauft sondern nur gesehen das es andere weitergeben. Aber is ja nich das eigene Problem... Bis man irgendwann feststellt: Auch die eigenen Kinder kann man nicht zu 100% überwachen - und man ist ggf. mal ganz froh wenn da jemand anders doch nen Auge drauf hat...

Würdet ihr eigentlich auch wegsehen wenn nen Kerl da reihenweise junge Mädchen anspricht und die ins Auto locken will? Ist ja schließlich nicht EUER Problem - wo käme man denn dahin wenn man sich darum kümmern würde und die Person auch mal anspricht... Wäre ja die totale Überwachung...

Hoffentlich lässt euer Gewissen euch auch mit der Begründung in Ruhe sollte eben ein Kind sich mal totsaufen wenn ihr grad gesehen habt das es sich von nem 18jährigen den Alk besorgen lässt... Denn DANN müsst ihr euch die Frage stellen: Ist wegsehen wirklich der richtige Weg?
Kommentar ansehen
04.07.2011 22:48 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@dr.chaos: @dr.chaos
Wenn du schon Auszüge bringst dann bitte mit Quelle. Du zitierst mir wann ein anfangsverdacht vorliegt. Aber in 127 steht eindeutig " Wird jemand auf frischer Tat betroffen oder verfolgt, "

Wenn du Quellen hast nur her damit. Bei uns wurde das nur kurz angeschnitten.

Und wir können auch mal weiter weiter spinnen: Der 18 Jährige gibt dem Minderjährigen den Apfelkorn. Der lässt sich vollaufen und kotzt sich die Seele aus dem leib und rührt bis 17 keinen Alkohol mehr an. Und dann passiert leider nichts, obwohl das Verkaufspersonal und der 18 Jährige geholfen haben einem 13 Jährigen die Grenzen aufzuzeigen.

Wie du siehst sind "was wäre wenn" Geschichten nicht so das Wahre. Denn jeder kann sich ne andere was wäre wenn Geschichte zusammenreimen und alle sind gleich Plausibel und im schlimmsten Falle mit genau der entgegengesetzten Aussage.

@kaderekusen
Uh beleidigend aufhören ganz schlecht. Aber auf das Niveau lass ich mich nicht herunter.

Ich bin nur froh in einer liberalen Familie aufewachsen zu sein ohne Pseudobeschützer.

@maretz
Man kann auch einfach der Meinung sein das jemand erfahrungen machen muss.

Aber ja Verbote, mit Verboten geht alles. Die Freunde aus meiner Jugend bei denen alles über Verboten und die gute alte Watschn ging sind heute 12 Jahre später noch dauerbesoffen und bekifft und kriegen nichts geschissen.

Und witzig das alle aus meinem Freundeskreis die früh angefangen haben zu experimentieren und das mit Alkohol und Gras und die zuhause Eltern hatten die das weniger über Verbote und mehr mit Verständnis geregelt haben. Diese Leute haben heute ihre Uniabschlüsse und vorher Abitur etc.

Aber regelt das ruhig über die harte Hand unn Verbote und Regeln und das am besten bei euren Töchtern. Das sind die Mädchen die in den ersten Semestern von zuhause weg so richtig abgehen und einem jungen Studenten ordentlich spaß bereiten.

Mein Gewissen gibt Ruhe. Einfach weil ich weiss dass das keine 13 Jährigen aus der Bahn wirft wenn sie nicht sowieso krasse Probleme haben an denen ich eh nichts ändern kann.
Kommentar ansehen
05.07.2011 00:45 Uhr von Phyra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jesus_From_Hell: und? wo ist eine diktatur wie du es so liebevoll nennst schlechter als unsere derzeitige demokratie?
nur weil unsere medien permanent über negativ auffallende alleinherscher berichten heißt es noch lange nicht, dass es ueberall so ist oder war.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?