04.07.11 13:40 Uhr
 449
 

Bonn: Angeklagter erscheint barfuß zum Gericht

Wegen räuberischer Erspressung steht ein Mann, der sogenannte "Räuber auf Socken", vor Gericht. Er erschien ohne Schuhe und Socken.

Der 40-jährige Angeklagte, der im November 2010 eine Tankstelle und eine Drogerie überfallen haben soll, hat die Taten gestanden. Zur Tatzeit trug er nur Socken. Die Polizei konnte ihn wenig später fassen.

Der Mann hatte beim Gerichtstermin zudem blau lackierte Fingernägel und Zehennägel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gericht, Bonn, Angeklagter, Barfuß
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Westfalen: Fahrer rast dreimal innerhalb von vier Stunden in gleiche Radarfalle
Irak: Drei IS-Terroristen von Wildschweinen zu Tode getrampelt
Mann in Gorilla-Kostüm kroch den Londoner Marathon mit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 14:30 Uhr von atrocity
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und? Es gibt zum Glück keine Schuhpflicht in Deutschland.

Aber, für die Spießer ist das natürlich ein Skandal :P
Kommentar ansehen
06.07.2011 05:18 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@atrocity mIt einer ordentlichen und zeitgemäßen Kleidung zeigt man auch, dass man Respekt vor dem Gericht, vor Menschen, von denen man Hilfe erwartet, hat.

Wenn ich hier in Thailand zu einem Amt gehe, habe ich immer eine lange Hose und geschlossene Schuhe an. Die oberen 2 Knöpfe am Hemd sind offen. So möchte man das hier.

Männer mit kurzen Hosen, oder Frauen, die zu offenherzig kommen, haben das Nachsehen. Und dies im wahrsten Sinnes des Wortes. Sie sehen den Menschen nach, die später gekommen sind, entsprechend gekleidet, bevorzug abgefertigt werden, nach.

Ich berate, durch meine langjährige Erfahrung hier in Thailand viele Unbedarfte. So auch meinen Freund Helmut, der sich aber geweigert hat lange Hosen anzuziehen. Ich habe im Amt seine Papiere ausgefüllt und habe zu ihm gesagt, dass ich in einer Stunde wieder vorbei schaue. Warum, fragte er, es sind doch gar nicht so viele Leute da. Da sagte ich zu ihm aber du in kurzen Hosen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Westfalen: Fahrer rast dreimal innerhalb von vier Stunden in gleiche Radarfalle
"Blessed Virgin": Kinofilm über eine berühmte lesbische Nonne in Planung
Fußball: Premier-League-Spieler Joey Barton wegen Wetten für 18 Monate gesperrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?