04.07.11 12:31 Uhr
 543
 

England: Soldat wird wie durch ein Wunder Leben gerettet und ist nun Priester

Der Engländer Jamie Kidd wollte eigentlich sein Leben lang Soldat sein, doch als er bei einem Fallschirmsprung fast ums Leben kam, änderte er sei komplettes Leben.

Wie durch eine Wunder überlebte er den Sturz aus 1.000 Metern Höhe, nachdem er ein Gebet gegen Himmel schickte: "Ich dachte immer noch, dass ich auf den Boden krachen würde. Aber wie durch ein Wunder bin ich sanft auf meinen Füßen gelandet. Das Erste, was ich machte, war, Gott zu danken."

Der 31-Jährige hat sich dazu entschlossen nun Priester zu werden und hat seine Ausbildung fast abgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, England, Soldat, Wunder, Priester
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Rettungshubschrauber im Erdbebengebiet abgestürzt - Sechs Tote
Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Drachenstadt: Entführte Kinder befreit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 12:36 Uhr von maexchen21
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Ich dachte immer noch, dass ich auf den Boden krachen würde. Aber wie durch ein Wunder bin ich sanft auf meinen Füßen gelandet."

tja das haben fallschirme so ansich!

:)


da hat er ja noch mal glück gehabt.
Als priester kann er wenigstens nicht so viel schaden anrichten wie als soldat!
hat sich gelohnt. :)
Kommentar ansehen
04.07.2011 12:49 Uhr von Earaendil
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
tolle sache: besser priester als soladat,alles ist bessera,als soldat.
so kam schon in pulp fiction ein mann zu gott..durch ein wunder.

was mir auffällt, auch jesus began mit 31 seinen "beruf" als priester/lehrer..man hört oft ,dass menschen genau in diesem abschnitt ihres lebens zu gott finden ..oder zum militär..immer je nach fasson...um die dreissig scheint ein anstrengendes alter zu sein.

[ nachträglich editiert von Earaendil ]
Kommentar ansehen
04.07.2011 12:52 Uhr von ted1405
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wäre schön gewesen Es wäre schön gewesen, in der Shortnews noch lesen zu können, weshalb der Aufschlag nicht tödlich war und er "sanft auf seinen Füßen gelandet" ist.

Aber es is´ ja ganz unwesentlich zu erwähnen, daß der Reservefallschirm dann doch noch auf letzten 200 Metern aufgegangen ist ...
Kommentar ansehen
04.07.2011 13:47 Uhr von Noseman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: Gott war es also.

Wo ist der Typ eigentlich bei Möllemann gewesen?
Kommentar ansehen
07.07.2011 02:48 Uhr von fakusaman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jaaaa klar doch: und die menschen die er bis dato getötet hat sind ihm seitens gott geschenkt....super news

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?