04.07.11 11:42 Uhr
 7.830
 

Türkei: 17-Jährige isst absichtlich Haarball von der Größe zweier Fäuste

In der Türkei ereignete sich vor kurzem eine kuriose Geschichte. Ein 17-jähriges Mädchen klagte über Magenschmerzen. Die Schmerzen waren so stark, dass sie unter Appetitlosigkeit und Krämpfen litt. Weiterhin verlor sie ständig Gewicht.

Sie kam daraufhin ins Krankenhaus nach Akhisar. Die Ärzte operierten sie. Der operierende Chirurg musste mit Erstaunen feststellen, dass ein Haarball von der Größe zweier Fäuste die Ursache war.

"Ihre Mutter sagte uns, dass das Mädchen sich seit über einem Jahr die Haare ausreisst und sie isst", erklärte Chirurg Mustafa Sari. Der Arzt ist fassungslos und sagt, dass er noch nie so einen riesigen Haarball gesehen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Türkei, Essen, Haar, Größe, Fäuste
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 11:54 Uhr von Akira1971
 
+24 | -15
 
ANZEIGEN
Igitt ich könnt schon würgen wenn ich auch nur 1 Haar im Essen habe... aber einen Haarball??? Wie kann man sowas runterfuttern ohne sich dabei zu übergeben?

Da muss man dringend psychologisch helfen bei der Frau.
Kommentar ansehen
04.07.2011 11:54 Uhr von Crushial
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
Information: Bevor jemand sagt, dass die News bereits doppelt ist, weil es 2003 bereits schonmal einen ähnlichen Fall mit einem 17-jährigen Mädchen in der Türkei gab:

http://www.shortnews.de/...

Beim damaligen Fall handelt es sich allerdings um ein anderes Mädchen, welches in der türkischen Stadt "Van" operiert wurde.
Dieses Mädchen hier wurde erst kürzlich operiert in der Stadt "Akhisar".

mfg

[ nachträglich editiert von Crushial ]
Kommentar ansehen
04.07.2011 12:18 Uhr von Hirnfurz
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ich tippe mal auf: Trichotillomanie.

1. Wiederholtes Ausreißen des eigenen Haares, was zu deutlichem Haarausfall führt.
2. Ein zunehmendes Spannungsgefühl unmittelbar vor dem Haareausreißen oder beim Versuch, der Handlung zu widerstehen.
3. Vergnügen, Befriedigung oder Entspannung während des Haareausreißens.
4. Das Verhalten kann nicht besser durch eine andere psychische Störung oder einen medizinischen Krankheitsfaktor (z.B. eine dermatologische Erkrankung) erklärt werden.
5. Die Störung verursacht in klinisch bedeutsamer Weise Leiden oder Beeinträchtigungen in sozialen, beruflichen oder anderen wichtigen Funktionsbereichen.
Kommentar ansehen
04.07.2011 12:51 Uhr von -greenfrog-
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
katzen: also meine katzen bekommen dagegen ne malz-pasta und katzengras...vielleicht ein therapie-ansatz? ;-)
Kommentar ansehen
04.07.2011 13:12 Uhr von Johnny Cache
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Tja: Mich würde wirklich interessieren was in den Köpfen von Leuten mit Rapunzel Syndrom so alles vor sich geht.
Besonders wenn man ein bisschen nachdenkt und weiß daß Haare nicht verdaut werden können sollte klar sein wie dumm eine solche Aktion ist. Da kann man auch gleich Glas oder sonstwas fressen...
Kommentar ansehen
04.07.2011 13:16 Uhr von Rapunz
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.07.2011 13:19 Uhr von Rapunz
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.07.2011 13:38 Uhr von Hardcore-
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
2x die Monobraue: und den Bart rasiert und schon...
Kommentar ansehen
04.07.2011 13:54 Uhr von Kappii
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
also: die junge Frau hat sich keinen Haarball geflochten und diesen dann genüßlich wie einen Apfel gegessen. So jedenfalls liest sich der Titel für mich.

Und inwiefern dies dann mit Absicht passiert, kann man auch noch diskutieren, da es sich dabei um eine psychische Krankheit handelt, wie von Hirnfurz bereits erwähnt.
Kommentar ansehen
04.07.2011 13:56 Uhr von smile2
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Überschrift: Überschrift ist etwas irritierend. Sie hat nämlich keinen Haarball in der Größe auf einen Schlag gegessen, sondern über einen langen Zeitraum immer wieder Haare ... und im Magen hat es sich halt verklumpt.
Kommentar ansehen
04.07.2011 15:53 Uhr von omar
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Einfache Lösung: Haare abrasieren. Was nicht da ist, kann nicht gegessen werden...
http://www.google.de/...
Und parallel dazu Sitzungen mit nem Psychologen.
Kommentar ansehen
04.07.2011 16:25 Uhr von inVerticaL25
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Naja: Sie hat ihn also ABSICHTLICH gegessen. Das muss man natürlich erwähnen. Könnte ja auch sein dass sie ihn aus Versehen gegessen hat -.- ...
Kommentar ansehen
04.07.2011 20:27 Uhr von Vitus121
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Hirnfurz: es könnte sich dabei aber auch um eine klassische Zwangsneurose handeln *Brille zurechtrück* könnte doch sein oder?
Kommentar ansehen
05.07.2011 11:30 Uhr von nova13
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wohl kaum "Ihre Mutter sagte uns, dass das Mädchen sich seit über einem Jahr die Haare ausreisst und sie isst" (Quelle)
Anatomisch gesehen unmöglich ein so großes Haarkneul zu verputzen... ;)
Kommentar ansehen
05.07.2011 14:01 Uhr von ceyweb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Nachricht ist doch nicht neu und Das passierte doch vor Jahren und das Mädchen ist nach Nationalität her eine Kurdin türkische Staatsangehörigerin.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?