04.07.11 11:04 Uhr
 10.579
 

Frauenfußball: England ignoriert die Weltmeisterschaft komplett

Will man in Londoner Pubs die Frauenfußball-Weltmeisterschaft sehen, dann guckt man absolut in die Röhre. Die Medien ignorieren das Sportereignis komplett.

Fragt man in Pubs nach, wo immer Fußball auf den Bildschirmen gezeigt wird, heißt es, man solle es in Sportbars versuchen, "dort zeigen sie jeden Quatsch."

Doch auch dort findet man nichts über Frauenfußball und auch keinerlei Anzeichen, dass man etwas darüber wisse. Zu abwegig sei der Sport. Nur in den Wettzeitungen findet sich ein Hinweis, dort rangieren die Ergebnisse der Frauen-WM unter den Hunderennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sport, England, Weltmeisterschaft, Frauenfußball
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 11:30 Uhr von aktiencrack2009
 
+35 | -26
 
ANZEIGEN
ich: kann mit Frauenfußball auch nichts anfangen ! Obwohl ich in anderen Sportarten die Frauen favorisiere .
Kommentar ansehen
04.07.2011 11:35 Uhr von Armchair
 
+51 | -45
 
ANZEIGEN
einer der wenigen Gründe warum die Engländer sympathisch sind.
Kommentar ansehen
04.07.2011 11:38 Uhr von De_Imperator
 
+39 | -37
 
ANZEIGEN
die: machens richtig, hier bitte auch so!
Kommentar ansehen
04.07.2011 11:39 Uhr von Major_Sepp
 
+36 | -30
 
ANZEIGEN
Schade: eigentlich. Die Frauen zeigen für meinen Geschmack zwar einen langsameren, aber ansonsten sehr ansehnlichen Fußball.

Auch wenn man letzteres -zumindest beim deutschen Team- bei dieser WM noch nicht so wirklich gesehen hat. ^^
Kommentar ansehen
04.07.2011 11:50 Uhr von weg_isser
 
+31 | -27
 
ANZEIGEN
Lieber Frauen die sich nach einem Tor begrapschen, als Männer.

Männerfußball....homoerotisches Grünflächenbalett.
Kommentar ansehen
04.07.2011 12:06 Uhr von Subzero1967
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.07.2011 12:51 Uhr von nachoben
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Siel: Du hast den letzten Boxkampf von Sturm nicht gesehen oder? ...
Kommentar ansehen
04.07.2011 13:05 Uhr von sicness66
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Warum auch ? Hat hier ein Fernsehsender Wimbledon übertragen ? Nöö. Weil deutsches Tennis international (trotz Lichtblicke) weit hinterherhinkt. Erzähl das einem Engländer und er guckt dich doof an weil es das wichtigste Tennisturnier des Jahres ist.
Kommentar ansehen
04.07.2011 13:28 Uhr von jarichtig
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
die machens richtig: verstehe auch nicht den ganzen hype um die wm... wieso auf einmal jetzt genau in DE, wieso nicht schon vorher?
weil frauen die besten werbepartner sind ;)
Kommentar ansehen
04.07.2011 13:39 Uhr von Hardcore-
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Es läuft eine WM? Aber wo?
Kommentar ansehen
04.07.2011 14:33 Uhr von Chuzpe87
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Engländer: Die Engländer hingen ja sowieso schon immer etwas hinterher.
Kommentar ansehen
04.07.2011 14:45 Uhr von columbus69
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Ist schon einfach traurig diese chauvinistische Ignoranz!
Ist natürlich auch hier nicht der Superhype wie 2006 und auch die Leistungen unserer Girls lassen bisher zu wünschen übrig, aber trotzdem sollte man(n) es akzeptieren, wenn Frauen Fußball als Leistungssport für sich entdeckt haben und dies auch gern machen. Ebenso diesen dann auch den gebührenden Respekt entgegenzubringen! Ich jedenfalls interessiere mich für Frauenfußball und finde es auch gut, wie die WM hier in DE einen sehr würdigen Rahmen erhalten hat.
Ach ja: Und das sage ich als Mann!
Kommentar ansehen
04.07.2011 16:01 Uhr von aktiencrack2009
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ columbus69: Frauenversteher
Kommentar ansehen
04.07.2011 16:34 Uhr von Hartz IV
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Frauen WM wirkt in DE so aufgesetzt, tatsächlich ist die WM lahm und langweilig. Die U17 WM ist schon klassen besser und temporeicher.
Nur die Marta kann mit dem Ball was anfangen, die anderen spielen höchstens Oberliganiveau.
Kommentar ansehen
04.07.2011 16:35 Uhr von Diego85
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@sternsauer2009: sagt einer der wahrscheinlich nie eine hatte und haben wird :D

Aber immerhin sind sie nach deiner Ansicht zu was zu gebrauchen, dich kann man ja einfach nur gleich in die Tonne kloppen.

[ nachträglich editiert von Diego85 ]
Kommentar ansehen
04.07.2011 16:41 Uhr von mr_shneeply
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
wie bitte? es ist WM?

hab ich garnicht mitbekommen...
Kommentar ansehen
04.07.2011 18:33 Uhr von kirkpatrik
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht: nur die Engländer...
Kommentar ansehen
04.07.2011 19:35 Uhr von moloche
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
och: selbst bei uns läuft es nicht an, obwohl z.b. der Spiegel mit mehreren Artikeln die WM im Zuge seiner wöchtenlichen Gendermainstreamserie pushen wollte.
Angefangen vom Vergleich der Gehälter über die angebliche bessere Ästhetik im Frauenfussball. bishin zu einer Serie über männliche Fussballer die auf dem Rasen herumrotzen und pöpeln.

Genutzt hat es auch nicht, ausser das wieder mal die gezielte Maniplulation der Medien gezeigt wurde.
Kommentar ansehen
04.07.2011 20:09 Uhr von mysteryM
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
ja Frauenfußball ich könte mich Kringeln vor lachen ....Frauenfußball, Frauenfußball, Frauenfußball, Frauenfußball, Frauenfußball......
Kommentar ansehen
04.07.2011 20:52 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Was habt ihr eigentlich gegen Frauenfussball? MIr fallen nur Fussball und Formel 1 ein wo weibliche Teilnehmer konsequent aus der öffentlichkeit verdrängt werden.
Was soll der Blödsinn?

Haben die Männer vorm Fernseher blos Angst das es frauen geben könnte, die besser Fussball spielen als sie?

Über Frauentennis/ski/sonstiges regt sich auch keiner auf...

Verletzte arme kleine Egos?
Kommentar ansehen
04.07.2011 21:26 Uhr von Floxxor
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@weg_isser: "Lieber Frauen die sich nach einem Tor begrapschen, als Männer.

Männerfußball....homoerotisches Grünflächenbalett. "

-Absolut typisches Stubenhockergequatsche als Begründung dem sportlichen Kräftemessen aus dem Weg zu gehen; meist von Unsympathen abgesondert...
Kommentar ansehen
04.07.2011 21:49 Uhr von Deathmachine
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@DesWahnsinnsFetteKuh: Ich habe die gleiche Vermutung wie du, viele meiner Geschlechtsgenossen leben mit ihrem Kopf noch in der Urzeit, wo Mann unbedingt Stärke zeigen musste und nicht einsehen durfte, dass andere in anderen Feldern besser sein könnten - vor allem nicht die Frauen!
Lustigerweise sind das meist die Ersten, die über die arabischen Länder herziehen, weil diese ja die Frauen so benachteiligen...


@Jimboooo:
Das Problem ist nicht zwingend, dass Frauen schlechte Fußballerinnen sind (genetisch vielleicht etwas aufgrund eines anderen Muskel-zu-Fett-Verhältnis, aber das sollte nicht sooo viel ausmachen) sondern die Tatsache, dass diese keine richtigen Profis sind - soll heissen, ihr Geld nicht allein durch den Sport verdienen können.
Es macht eben einen gewaltigen Unterschied, ob man sich quasi jeden Tag im Jahr auf den Sport vorbereitet, oder im Normalfall zur Arbeit geht und nur Abends/Wochenends sich auf den Sport vorbereiten kann....
Und das wird sich leider auch nicht ändern wenn da nicht endlich mal Medienpräsenz aufkommt
Kommentar ansehen
04.07.2011 22:19 Uhr von Floxxor
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Deathmachine: Bis in die 3. zumindest aber in die 4. deutschen Ligen sind sehr viele Amateure und die spielen immernoch auf ganz anderen Niveau, woran es genau liegt darüber kann man streiten, aber auf jeden Fall nicht am Trainingspensum.
Kommentar ansehen
04.07.2011 22:40 Uhr von Deathmachine
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Floxxor: "Bis in die 3. zumindest aber in die 4. deutschen Ligen sind sehr viele Amateure und die spielen immernoch auf ganz anderen Niveau"

Auszug aus Wikipedia:
"Seit der Saison 2008/09 gibt es eine dritte Profiliga, wie sie in England bereits seit den 1920er Jahren üblich ist. Auch in den Regionalligen, die seither die 4. Liga bilden, sind bereits zahlreiche Profis angestellt. Diese Ligen werden daher häufig auch als Halbprofi-Ligen bezeichnet."

Von Amateurfußball kann man also selbst da nicht mehr reden. Außerdem wüsste ich gerne, wie man die 4. Liga mit den jetzigen Spielen der Frauen vergleichen kann - letztere sieht man im TV weit ausführlicher, während man Spiele der 4. Liga eher am Rand des Platzes sieht, wo man weit weniger Übersicht hat.
Oder gibt es irgendwo dazu einen ordentlichen Vergleich der mal durchgeführt wurde? "Die spielen da besser" kann leider jeder behaupten...
Kommentar ansehen
04.07.2011 23:44 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jimbooo: Es verlangt ja auch keiner das die Frauen mit bei den Männern spielen sollen. Beim Tennis gibts vielleicht noch das gemischte Doppel, aber auch sonst trennt man nicht ohne Grund.

Aber wer macht sich denn darüber lustig das Frauen auch nen Abfahrtslauf machen und schreit rum man möge doch bitte nur Männer zeigen?

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?