04.07.11 09:39 Uhr
 433
 

Tschechien: Mineralwasser mit EHEC-Erreger verseucht

In Mineralwasserflaschen der Marke "Aquila Auqalinea" wurde der EHEC-Erreger nachgewiesen. Wie das tschechische Radio mitteilte, wurde er dort von der Agrar- und Lebensmittelinspektion Tschechiens festgestellt.

Der Produzent des Wassers stehe nun in der Pflicht, die Öffentlichkeit über diesen Sachverhalt zu informieren. Inzwischen wird das Mineralwasser aus den herkömmlichen Vertriebswegen genommen, wie aus einer Anweisung der Inspektion hervorgeht.

Michal Spacil, Pressesekretär der Inspektion ließ in einem Radiointerview verkünden, die Inspektion habe den Erreger durch Zufall bei einer Routine-Qualitätskontrolle in dem Mineralwasserprodukt gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fanat1k
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krankheit, Tschechien, EHEC, Erreger, Mineralwasser
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2011 11:12 Uhr von Unrealmirakulix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und schön langsam kann die Quelle überall sein...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?