03.07.11 18:52 Uhr
 1.394
 

In der Schweizer Stadt Bern fuhr am heutigen Sonntag kein Auto

In der Schweizer Hauptstadt Bern war heute kein Auto unterwegs. Grund war die Aktion "Autofreier Sonntag". In der Innenstadt gab es ein fröhliches buntes Volksfest an dem rund 25.000 Menschen teilnahmen.

Große Teile der Innenstadt wurden für Fahrzeuge gesperrt. Die Stadt Bern ließ sich das Spektakel rund 370.000 Franken kosten.

"Unser Ziel ist erreicht: Wir wollten aufzeigen, dass der autofreie Sonntag nicht einschränkt, sondern neue Möglichkeiten schafft", sagte der Berner Gemeinderat Reto Nause.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Auto, Stadt, Schweizer, Fest, Bern
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Musliminnen lehnen männliche Bademeister in Damenbad ab
US-Flüge: Laptops bleiben erlaubt, Sicherheitsmaßnahmen werden extrem verschärft
Los Angeles: R2D2 aus "Star Wars" wird für 2,4 Millionen Euro ersteigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2011 19:55 Uhr von Anlex
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Saftkopp: Lern bitte, Fotos richtig zu verlinken, danke.
Kommentar ansehen
03.07.2011 20:47 Uhr von Dracultepes
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Naja so kann man in der Überschrift auch Mist erzählen. Nicht die Stadt Bern war Autofrei sondern ein paar Zonen in der Innenstadt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"
Hamm: Zwei Teenager zerstören neue Schule - 350.000 Euro Sachschaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?