03.07.11 17:07 Uhr
 958
 

Kinder können bereits im Alter von drei Monaten Emotionen "hören"

Säuglinge im Alter von gerade einmal drei Monaten können Emotionen in den Stimmen von Menschen in ihrer Umgebung hören und identifizieren.

Bisher haben Forscher angenommen, dass die Fähigkeit, Stimmen und Emotionen einzuordnen, sich erst später im Leben entwickelte. Im Rahmen der Studie wurden die Gehirne von 21 Babys mithilfe von Magnetresonanztomographie überwacht.

Dabei wurden im Hintergrund verschiedene "emotionsgeladene "Geräusche, wie Lachen oder Weinen, gespielt. Dabei hat man im Limbischen System im Gehirn der Babys heftige Reaktion auf traurige oder negative Geräusche registriert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baby, Eltern, Alter, Emotion
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem
Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2011 18:12 Uhr von stargirl
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Babys: Hallo ???

Also das muss doch jeder wissen,das Babys alles mitbekommen .

Wenn zb. beide Elternteile sich im anderen zimmer streiten,oder wenn einer der Elternteile am weinen ist,bekommt das Baby dass mit .

Die Babys merken bzw.fühlen das doch schon im Mutterleib,ob alles inordnung ist oder nicht !
Genauso wie das Baby schon im Mutterleib, die stimme der Mutter hören kann usw. das muss doch jeder wissen .

Das ist doch nichts neues !! Das ist Normal
Und das mit den Emotionen , bekommen die doch auch alles mit usw.

[ nachträglich editiert von stargirl ]
Kommentar ansehen
05.07.2011 08:34 Uhr von easy going
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach unglaublich! Jetzt werden Babies schon als Versuchstiere mißbraucht! Es ist für die Kleinen sicher nicht angenehm, in einer Röhre zu liegen und sich dann auch noch anhören zu müssen, wie Menschen sich streiten oder weinen. Und welchem Zweck dient das Ganze? Allgemein verhält man sich in Gegenwart von Babies sowieso eher leise und liebevoll. Das hat sich lange bewährt, warum wird jetzt daran herumgetestet?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Greifswald legt Name "Ernst Moritz Arndt" ab, Arndt sei "Vordenker der Nazis"
Berlin: BER-Flughafen wird auch 2017 nicht eröffnet
Ex-Spice-Girl Geri Halliwell bekommt zweites Baby


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?