03.07.11 15:25 Uhr
 200
 

Hamburg: Erneut gehen Autos in Flammen auf

In der Nacht zum Samstag sind erneut in Hamburg mehrere Autos von Unbekannten angezündet worden. Sechs Autos standen insgesamt in Flammen, an vier weiteren Autos wurde Brandbeschleuniger gefunden, welcher aber nicht entzündet wurde.

Die ersten Autos gingen laut einer Anwohnerin gegen 4:30 Uhr in Hamburg-Rahlstedt in Flammen auf. 30 Minuten später musste die Feuerwehr auch nach Eppendorf ausrücken. Dort standen vier Autos in Flammen und ein nah gelegener Holzzaun wurde beschädigt.

Es entstand ein hoher Sachschaden und es gibt noch keine Hinweise auf die Täter. Aufgrund der Zunahme der brennenden Autos in der Hansestadt ermittelt bereits eine Sonderkommission.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Post_Oma
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Hamburg, Brandstiftung, Sonderkommission
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2011 15:37 Uhr von heinzelmann12
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
...keine Hinweise auf die Täter. Das sind doch immer die gleichen oder?
Kommentar ansehen
03.07.2011 15:38 Uhr von Bjorn42
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frag mich immer wie mein Versicherungsbeitrag wohl aussehen würde, wenn es nicht seit Jahren dieses Autoanzünden geben würde. Die Zahl der Autos muss ja inzwischen in die Tausende gehen. Dann die Kosten für die Einsätze, die ebenfalls von unseren Steuern bezahlt werden. Reinere Luft und Trinkwasser bekommen wir dadurch auch nicht. Und dann soll das ganze angeblich als Mutprobe zur Aufnahme in irgendwelche Gangs gelten, wo sich eh keiner Sorgen machen muss, weil so gut wie nie jemand geschnappt wurde? Das treibt mich in den Wahnsinn, dass es scheinbar so viele von denen gibt, die das tatsächlich für eine irgendwie hinnehmbare Idee halten.
Kommentar ansehen
03.07.2011 16:01 Uhr von BadBorgBarclay
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Bjorn42: Dein Versicherungsbeitrag würde nicht sinken wenn es Plötzlich sowas wie Autos-Anzünden oder Auto-Diebstahl nicht mehr gäbe. Dafür sind die Versicherer zu Gierig.
Kommentar ansehen
03.07.2011 16:12 Uhr von Bjorn42
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@BadBorgBarclay: Und eben weil die Unternehmen auf Gewinnmaximierung aus sind, versuchen sie auch so konkurrenzfähig wie möglich zu bleiben. Und irgendwen wird es geben, der in den Preiskampf muss, was wiederum die anderen unter Zugzwang setzt. Es ist sicher richtig, dass das nicht im vollen Umfang 1:1 passiert, aber allein schon an einem so bewertenden Wort wie "gierig", war das wohl auch eher als Frust von der Seele schreiben gedacht.
Kommentar ansehen
03.07.2011 17:12 Uhr von syndikatM
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
dort wo autos brennen, brennen bald auch menschen.
autobesitzer, wehrt euch. bevor die euch nach dem leben trachten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?