03.07.11 11:52 Uhr
 7.208
 

"Kino.to": Chef droht 15-jährige Haftstrafe

Laut Medienberichten droht dem Chef der mittlerweile gesperrten Videoplattform "Kino.to" eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren.

Neben dem illegalen Betrieb von "Kino.to" soll der Mann auch Steuern hinterzogen sowie Geldwäsche betrieben haben. "Da droht eine empfindliche Freiheitsstrafe. Mehr als 15 Jahre kann er aber nicht kriegen", heißt es von offizieller Stelle.

Außerdem soll ebenfalls gegen die einstigen Werbepartner der Seite ermittelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Chef, Gefängnis, Haftstrafe, Kino.to, Illegal
Quelle: www.mz-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2011 12:02 Uhr von Selina90
 
+231 | -2
 
ANZEIGEN
Schon interessante Relationen: Ein Mann in Lörrach hat 2005 seine Frau vergewaltigt und mit heissem Öl übergossen und dabei schwer verletzt. Er wurde zu 5 Jahren Haft verurteilt, wurde aber bereits nach zwei Dritteln der Haftzeit entlassen. Vor kurzem hat er dann seinen Sohn, den neuen Lebenspartner seiner Exfrau und schließlich sich selbst getötet.
Für Urheberrechtsverletzung sowie Steuerhinterziehung bzw. Geldwäsche kann´s dagegen 15 Jahre Haft geben. Da sieht man mal wieder ganz konkret, wo unsere Strafverfolgung die Prioritäten setzt. Wenn´s um Kohle geht, hört der Spaß aber sowas von schnell auf, wenn´s lediglich um die Unversehrtheit von Menschen geht sieht die Sache anders aus. Und da wagen wir es doch tatsächlich mit dem Finger auf andere Länder zu zeigen und deren Rechtsprechung anzuprangern? Echt peinlich sowas.

[ nachträglich editiert von Selina90 ]
Kommentar ansehen
03.07.2011 12:26 Uhr von Noseman
 
+60 | -1
 
ANZEIGEN
Noch hinzuzufügen: Natürlich wird auch nur weggesperrt, wer eine handvoll Euro hinterzieht oder wegkorrumptiert.
Leute, die das aber im großen Stil machen, werden natürlich ebenfalls nicht bestraft.

Menschen wie Graf von Lambsdorff oder Franjo Pooth sind immun, aber wagt ihr es mal, ne Rechnung zu vergessen.
Kommentar ansehen
03.07.2011 12:32 Uhr von mkultra
 
+88 | -1
 
ANZEIGEN
kino.to: Der Betreiber hätte wohl besser ein paar Leute ins Koma geprügelt oder Frauen vergewaltigt, dann wäre vielleicht sogar ein Resozialisierungs-Urlaub auf Teneriffa drin gewesen.

i/off
Kommentar ansehen
03.07.2011 12:34 Uhr von proChrist
 
+72 | -1
 
ANZEIGEN
Dieses ganze korrupte System, müsste man komplett neu sortieren.
In unserem Lande herrscht definitiv ein zweiklassen Rechtssystem.

[ nachträglich editiert von proChrist ]
Kommentar ansehen
03.07.2011 12:41 Uhr von Copykill*
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
Die Prioritäten des Staates: Jetzt wisst Ihr was dem Staat wirklich wichtig ist.

Das Geld ist ihm wichtiger als eure Sicherheit und Leben.

Bei Bestrafung von Steuerhinterziehern, spielt die Resozialsierung eben keine Rolle.
Aber wenn ein 20 Jähriger mit seinen 3 Freunden, unschuldige Tot oder Halbtot schlagen,
dann muss man an die schlimme Jugend und die Resozialierung denken.

Die Opfer werden vom Staat links liegen gelassen.

Aber wehe du hinterziehst Steuern.
Dann bist du richtig am Arsch.


Die Politiker geben einen Scheissdreck auf Ihr Volk.
Obwohl wir Ihre Arbeitgeber und Lohnzahler sind.
Dessen müssen sich die meisten nur mal bewusst werden.

Wir sind deren Chefs und nicht umgekehrt.
Wir bezahlen die und wir können alle par Jahre bestimmen,
wer unsere Firma "Deutschland" leitet.

Es wird Zeit zu zeigen, das wir unseren Arbeitnehmern aus der Abteilung Politik unzufrieden sind und Ihnen ein entsprechendes Zeugnis ausstellen.

" 6 - setzen"

[ nachträglich editiert von Copykill* ]
Kommentar ansehen
03.07.2011 12:48 Uhr von KingPiKe
 
+12 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.07.2011 12:51 Uhr von KingPiKe
 
+8 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.07.2011 12:56 Uhr von Copykill*
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
@KingPiKe: Dann mach dich doch mal schlau was Totschlag für eine
Höchststrafe hat.
oder
"besoofen Autofahren und jemand dabei töten oder zum Krüppel fahren"
oder
"eine alte Frau um Ihre ersparten 50.000€ zu bringen"
oder
"Frauen mit Gewalt auf den Strich zu schicken"
oder
"sich sexuell an Kinder zu vergehen"

und dann stell dir mal selbst die Frage ob diese Höchststrafen zur Relation mit der eines Steuerhinterziehers steht !

Bei keinem meiner Bsp. wirst du 15 Jahre Höchststrafe finden.
Es sei denn das evtl. noch Mord im Spiel ist.
Kommentar ansehen
03.07.2011 12:58 Uhr von requato
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Lest doch mal richtig: Niergendwo steht, dass er 15 Jahre bekommt. Dort steht nur, dass er nicht mehr als 15 Jahre bekommen KANN. Das heißt doch nicht, dass er die auch bekommt. Er wird weit darunter liegen.

Und nein, für Urheberrechtsverletzungen bekommt man keine 15 Jahre, darauf stehen maximal 3 Jahre. Die 15 Jahre sind für irgendwas anderes in dem Zusammenhang. Und abgesehen davon stimmt es auch nicht, das Urheberrechtsverletzer stärker bestraft werden als Vergewaltiger etc. In den Medien (bzw. Foren und Kommentaren in Shortnews) wird es immer nur so dargestellt.

2009 wurden z.B. insgesamt nur 229 wegen Urheberrechtsverletzungen bestraft, Knast gab es nur für knapp 12 -> http://www.sueddeutsche.de/...

Das Mord bzw. Totschlag und Vergewaltigung oft zu lasch bestraft wird, da stimme ich euch allerdings zu.


Aber schade, dass mein Beitrag wahrscheinlich schnell Minus sammeln wird :(


Edit: Das viele 10.000 abgemahnt werden habe ich mal außen vor gelassen. Die 229 Fälle beziehen sich nur auf die, die auch wirklich vor Gericht gelandet sind.

[ nachträglich editiert von requato ]
Kommentar ansehen
03.07.2011 13:04 Uhr von mkultra
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@KingPiKe: "Das der Typ BIS ZU 15 Jahren Haft bekommen kann. Das ist die Höchststrafe. D.h. aber noch lange nicht, dass er diese bekommen hat oder wird."

Es geht einfach darum, dass es überhaupt MÖGLICH ist eine derart hohe Strafe für ein solches Vergehen zu bekommen.
15 Jahre gibt es ansonsten höchstens für MORD!

"Die von euch genannten Vergleiche haben auch alle samt eine viel höhere Höchststrafe. Das diese nicht gegeben wird, ist ein ganz anderes Problem."

Blödsinn, für Totschlag gibt es höchstens 10 Jahre und für eine Vergewaltigung gibt es auch keine 15 Jahre.
Ganz zu schweigen von den laschen Jugendstrafen, die niemals über 10 Jahre verhängt werden können.

@mr.science

"Weshalb tut ihr eure Kritik nur hier bei Shortnews kund, anstelle man etwas mehr Einsatz zu zeigen und aktiv an Veränderungen mitzuarbeiten. "

Du weißt doch gar nicht, wer von den Usern in dieser Hinsicht aktiv ist und wer nicht.
Also auf welcher Grundlage basieren denn deine Behauptungen, dass wir angeblich nur auf Shortnews unsere Meinung kundtun?



[ nachträglich editiert von mkultra ]
Kommentar ansehen
03.07.2011 13:12 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@copykill /mkultra: Für Steuerhinterziehung bekommt man auch keine 15 Jahre.
5 Jahre ist Höchststrafe. Ebenso auf Geldwäsche.

Dein Schuß ging wohl nach hinten los...

@mkultra

>"Die von euch genannten Vergleiche haben auch alle samt eine viel höhere Höchststrafe. Das diese nicht gegeben wird, ist ein ganz anderes Problem."

Blödsinn, für Totschlag gibt es höchstens 10 Jahre und für eine Vergewaltigung gibt es auch keine 15 Jahre.
Ganz zu schweigen von den laschen Jugendstrafen, die niemals über 10 Jahre verhängt werden können.<

Was Blödsinn?
Lern mal Lesen und sage mir, wo ich dir bei dieser Sache widersprochen habe.

[ nachträglich editiert von KingPiKe ]
Kommentar ansehen
03.07.2011 13:31 Uhr von kirgie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wäre doch interessant ob er damit durchkommt wenn er sagt er KONNTE keine Steuern Zahlen, da der Staat sein Geschäftsmodell für illegal erklärt hat.
Und durch die Schließung von kino.to sind ARBEITSPLÄTZE!!! vernichtet worden und er darf keine Steuern mehr zahlen.

BOOOM werden Streamingseiten für legal erklärt :D
Kommentar ansehen
03.07.2011 13:38 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@kirgie: Was denn für Arbeitsplätze?
Kommentar ansehen
03.07.2011 13:42 Uhr von Lo.Ony.de
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Geld = Wohlstand: Ist doch klar das der Staat mehr dahinter ist das jeder seinen teil bezahlt, damit der Wohlstand den wir hier geniessen dürfen auch erhalten bleibt. Würde auf einmal jeder Steuernhinterziehen (weil ja nicht geahndet wird - wer würde da noch brav bezahlen???) wären wir ziemlich schnell in einer situation wie in Griechenland, dann hätten nicht 2-3 Mordopfer ein Problem, sondern die ganze Bevölkerung würde Hunger, Medizinische Unterversorgung, Aufstände/Straßenschlachten etc abbekommen. Das betrifft dann keine x einzellopfer sondern gleich 80 Millionen.

Nicht jeder wird halt gleich zum Serienkiller, und nicht jeder in D läuft gefahr ermordet zu werden. Aber alle laufen Gefahr der nächsten Wirtschaftskrise in die Arme zu laufen, welche auswirkungen dann größer sind könnt ihr euch denken.

Das system funktioniert nur als ganzes wenn jeder mit- und fair spielt...
Kommentar ansehen
03.07.2011 18:06 Uhr von Reape®
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was haben nochmal: ackermann, zumwinkel oder SSchäuble bekommen??
ach ja richtig, noch n paar nullen vor der kommastelle auf dem konto...
Kommentar ansehen
03.07.2011 19:30 Uhr von Katzee
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
15 Jahre wofür? 15 Jahre ist in Deutschland der andere Ausdruck für "lebenslänglich". Dieses Urteil wird eigentlich nur für Mord verhängt. Selbst bei erheblicher Steuerhinterziehung kommen die Straftäter in der Regel mit Bewährungsstrafen davon (http://www.shortnews.de/...).

Hier sieht man, wie ein raffgieriger Industriezweig die Justiz mißbraucht, um sich für angeblich entgangene Gewinne zu rächen.
Kommentar ansehen
03.07.2011 21:32 Uhr von newsschecker
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
wau: dafür das er ja nichts verbotenes getan hat, wie hier überall zu lesen ist...

bitte auch die bestrafen die dort illegal filme geschaut haben. ALLE !!!
Kommentar ansehen
03.07.2011 22:15 Uhr von speak999
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
War ja klar: Der konnte auch nicht auf eine "schwierige Kindheit" pochen...
Kommentar ansehen
04.07.2011 01:14 Uhr von Peter323
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsches Recht mal wieder: Der wird seines Lebens nicht mehr froh, weil er in Deutschland die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommt.
Da zählt auch kein Suff, schlechte Kindheit oder sonstwelche strafmildernde Umstände ---- bei Finanzdelikte sind die alle ausgeschlossen.

Hätte er Jemanden verprügelt, ermordet oder vergewaltigt, wäre er glimpflich davon gekommen.

2 Klassen Rechtssystem... Deutschland...


Mal eine andere Frage:

Ihr habt 2 Menschen vor euch am Tisch, links sitzt ein Vergewaltiger/Schläger und rechts sitzt ein Finanzbetrüger.

Mit wem würdet ihr euch eher unterhalten ?

An so ´nem Beispiel sieht man auch, wie Paradox das Recht gegen das menschliche Denken ist. Denn eigentlich verurteilt der Mensch im Kopf immer die Menschen mehr, die Anderen körperlich großen Schaden zugefügt haben und nicht die, die ihren Porsche über Steuern finanziert haben.
Kommentar ansehen
04.07.2011 09:19 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich wollt ich ja was dazu schreiben: aber nachdem die ersten 10 Posts alle davon handeln wie ungerecht unser System ist und alles korrupt ist und man alles machen darf solang man keine Steuern hinterzieht, lass ich es lieber.

Ist mir zu kompliziert und wahrscheinlich ähnlich sinnvoll wie Wassertreten
Kommentar ansehen
04.07.2011 14:03 Uhr von Bender-1729
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, hätte er mal lieber einen Mord begangen. Dann wäre er in Deutschland nach 2 - 3 Jahren wieder auf Bewährung draußen.

[/Sarkasmus off]

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?