03.07.11 11:37 Uhr
 414
 

Berlin: Übergriff gegen Kita-Mitarbeiter - dem Täter droht die Wohnungskündigung

Im Berlin-Kreuzberg wurde ein Angestellter der Kita verprügelt, weil der Kinderlärm einem Mieter auf die Nerven ging.

Zwei Männern ging der Lärm von zwölf Kindern, die auf einem Spielplatz innerhalb des Wohnblocks spielten, auf die Nerven. Daraufhin attackierten sie den Kita-Angestellten und schlugen diesen. Das könnte für den Täter nun außer dem drohenden Strafverfahren noch andere Konsequenzen haben.

Die Wohnungsbaugesellschaft GSW will den prügelnden Mieter loswerden und ihn fristlos kündigen."Solch ein Verhalten ist nicht akzeptabel", sagte Sprecher Thomas Rücker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Mitarbeiter, Täter, Übergriff, Kita
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2011 15:49 Uhr von shadow#
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@AntiPro: Nein, deine Einstellung kennen wir schon.
Kommentar ansehen
03.07.2011 23:54 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Einige Kommentare zeigen ja deutlich, wie primitiv hier einige User - oder sollte ich besser von Einzellern reden? - gestrickt sind.

Als wäre Kinderhass genetisch bedingt. So ein Blödsinn.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?