03.07.11 11:08 Uhr
 615
 

Henna-Tattoos im Urlaub können giftige Stoffe enthalten

Personen, die sich im Urlaub gerne ein Henna-Tattoo machen lassen möchten, sollten vorsichtig sein. Oft können, vor allem in südlichen Ländern, Giftstoffe allergische Reaktionen hervorrufen.

Besonders schädlich kann dabei der Giftstoff para-Phenylendimin (PPD) sein. Dieser verleiht den Tattoos seine dunkle Farbe. Hautblasen und Ausschläge seien daher keine Seltenheit, warnen Experten.

Oft könnten sogar Schäden, wie zum Beispiel Narben zurück bleiben, die auch zum Teil schmerzlich sein könnten. Auch Entzündungen der Stellen, wo einst das Tattoo saß, wurden schon beobachtet.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gefahr, Experte, Tattoo, Urlauber, Allergie, Henna
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot
Forscher: Hunde sind intelligenter als Katzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2011 11:35 Uhr von mofl
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Uralt: Das Thema ist ja schon Uralt. Wo haben die das noch ausgegraben?! :-) Immerhin eine Warnung für Leute die es immer noch nicht wussten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?