02.07.11 19:50 Uhr
 543
 

Niederlande: Gastronomie-Rauchverbot wird massiv umgangen

Aus dem aktuellen Bericht der niederländischen Gesundheitsinspektion geht hervor, dass das Rauchverbot in Bars und Clubs massiv umgangen wird. In Zahlen bedeutet dies, dass in 52 Prozent der Lokale wieder Aschenbecher auf den Tischen stehen, obwohl Rauchen dort gesetzlich verboten ist.

Das Rauchverbot wurde 2008 eingeführt. Bei einer ersten Überprüfung - kurz nach der Einführung - stellte man fest, dass in nur etwa 17 Prozent der Fälle trotzdem weiter geraucht wurde. Viele Lokale hätten eigene Raucherräume eingerichtet, wo das Rauchen weiter erlaubt sei.

Die Inspektoren haben im ersten Quartal 2011 insgesamt 1.108 Strafzettel verteilt. Beim ersten Verstoß gegen das Rauchverbot ist ein Bußgeld von 300 Euro fällig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Niederlande, Raucher, Rauchverbot, Gastronomie, Aschenbecher
Quelle: www.dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?