02.07.11 19:33 Uhr
 312
 

Thailand: Sprengstoffexperte überlebt explodierende Autobombe

Im thailändischen Narathiwat wurde ein Auto am Straßenrand abgestellt, danach gingen bei den Behörden Hinweise ein, nach denen sich eine Bombe in dem Auto befinden solle.

Ein Sprengstoffexperte inspiziert das Auto in voller Montur. Als die Bombe plötzlich explodiert, drückt es den Mann durch den Druck der Explosion knapp zwei Meter nach hinten und er ging zu Boden.

Kurz darauf richtet er sich wieder auf, als wäre nichts gewesen. Durch Glück trug er nur leichte Verletzungen davon und wird derzeit im Krankenhaus behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AltF4
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Experte, Thailand, Glück, Autobombe
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2011 20:16 Uhr von Jacdelad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habs in den Nachrichten gesehen. Total krass, dass der das überlebt hat, aber vermutlich nur wegen seiner Schutzkleidung und weil er relativ günstig weggeschleudert wurde. Gar nicht auszudenken was passiert wäre, wenn dort Zivilisten vorbeigegangen wären.
Kommentar ansehen
02.07.2011 20:23 Uhr von bigJJ
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
also gegen abend nimmt meine lesestärke definitiv ab!
ich las:
"Thailand: Sprengstoffexperte überlebt explodierende ATOMbombe"

puhhh dachte ich mir...
Kommentar ansehen
03.07.2011 04:31 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der kann nun 2 x im Jahr Geburtstag feiern.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?