02.07.11 14:36 Uhr
 598
 

LTE-Highspeednetz startet in Köln

Die Rheinmetropole Köln ist die erste Großstadt in Deutschland, in der Verbraucher die Möglichkeit haben, mit LTE zu surfen. Die Rede ist von Geschwindigkeiten um die 100 MBit/s.

Angeboten wird der LTE-Service von der Deutschen Telekom. Bislang war LTE vor allem in den Städten nicht so sehr verbreitet. Das liegt in erster Linie wohl an den strengen Auflagen.

Insgesamt stehen laut Telekom etwa 100 LTE-Sendeanlagen in Köln zur Verfügung. Das hat sich der Mobilfunkriese etwa fünf Millionen Euro kosten lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paradoxical
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Köln, Telekom, LTE
Quelle: www.lte-anbieter.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Kampf gegen Klickfallen im Internet
Massive Probleme bei "Pokémon Go"
Schweden: Implantierte Chips als Zugtickets eingeführt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2011 15:16 Uhr von First PC Aid
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
LTE: War LTE nicht eigentlich dafür gedacht, weiße Flecken abzudecken?
War ja mal wieder klar, dass das nicht soweit kommt.
Kommentar ansehen
02.07.2011 16:19 Uhr von Phoenix79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Meinung: Die müssen in dem jeweiligen Bundesland die weissen Flecken abdecken, damit sie in die städtischen Gebiete dürfen. Wobei ich nicht glaube, daß die NRW schon abgedeckt haben.
Kommentar ansehen
02.07.2011 16:38 Uhr von MiaCarina
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
werbung! was ist das denn?! schön bei der quelle könnte ich kotzen! wie kann sowas durch den check kommen?!
Kommentar ansehen
02.07.2011 17:20 Uhr von muhukuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weiße Flecken usw. Köln wird mit 1,8 u. 2,6ghz abgedeckt, gilt auch erstmal nur für Geschäftskunden und zum Test.
Geht um Massentauglichkeit, Werbung, Smartphones und das erreichen des 100Mbit/s Bereichs.

Weiße Flecken werden nur im 800mhz Bereich in den Gegenden ohne DSL ausgebaut.
Dazu haben sich auch alle Netzbetreiber gegenüber der BNetzA verpflichtet.

Andere Netzbetreiber die sich auch im 1,8 u 2,6ghz Bereich "eingekauft" haben, werden es nicht anders Handhaben. LTE ist halt in der Stadt wichtig für die nächste Smartphonegeneration. Hier gehts einfach um Millionen.


NRW hat auch kaum weiße Flecken, bzw. wurden diese nicht gemeldet o. schon ausgebaut.

[ nachträglich editiert von muhukuh ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?