02.07.11 13:39 Uhr
 327
 

Mönchengladbach: LKW nur mit Taschenlampe beleuchtet

Freitagnachts war ein LKW mit Hänger nur mit einer Taschenlampe am Anhänger bestrahlt auf der Autobahn 61 gefahren.

Dort wurde er von einem Polizeiwagen gesehen und angehalten. "Plötzlich war da ein großer schwarzer Kasten", sagte ein Sprecher der Polizei Mönchengladbach. Der 50-jährige LKW-Fahrer hatte behauptet, das Licht wäre ihm unterwegs in die Brüche gegangen.

Nach einer Überprüfungen war den Beamten aufgefallen, dass das Kabel der Beleuchtung unterbrochen gewesen war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autobahn, LKW, Mönchengladbach, Anhänger, Taschenlampe
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2011 13:51 Uhr von heinzelmann12
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Halogentaschenlampen: sind schon sehr hell. Als Notbeleuchtung halte ich das für ausreichend.
Kommentar ansehen
02.07.2011 16:12 Uhr von zabikoreri
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@heinzelmann12: Ich glaube kaum, das die Taschenlampe rotes Licht hatte. Es würde mich mal interessieren wie du reagierst, wenn du nachts auf der Autobahn ein weisses Licht vor dir siehst. Du wirst wohl eher glauben, das dir da jemand entgegen kommt.

Davon abgesehen, halte ich es für zeimlich unwahrscheinlich, dass man den schmalen Lichtstrahl einer Taschenlampe beim hinterherfahren sehen kann - auch wenn er wirklcih nach hinten gerichtet ist.
Kommentar ansehen
02.07.2011 16:25 Uhr von KamalaKurt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Lkw-Fahrer mit langer Erfahrung sollte sich bewusst sein, dass er mit der Notbeleuchtung am Straßenverkehr nicht teilnehmen darf. Normalerweise hätte er, statt eine Taschenlampe zu montieren, nach der Ursache des Stromausfalles schauen müssen. Da hätte er den Schaden gesehen und hätte diesen beseitigen können. So etwa ist einfach unverantwortlich, da muss ich @BastB völlig recht geben. Lkws sind doch kleine rollende Bomben auf der Straße.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?