02.07.11 08:42 Uhr
 146
 

Mexiko: Verhafteter Drogenboss gibt zu, an Massenmorden beteiligt gewesen zu sein

Die Ermordung duzender Menschen hat der Mexikaner Abraham Barrios Caporal nach seiner Festnahme gestanden. Die Polizei hat seit Anfang April 20 Massengräber entdeckt.

In diesen Gräbern befanden sich mindestens 145 ermordete Menschen. Meistens waren die Opfer Mitglieder von Reisegruppen, die mit Bussen auf dem Weg in die USA waren. Laut "Erasmo", wie der Mann auch genannt wurde, hielt man die männlichen Insassen der Busse für Konkurrenten.

Die Polizei hat nun zwei weitere Mittäter von "Erasmo" verhaftet. Auch diese gehörten dem Kartell "Los Zetas" an. Dieses Kartell sei laut dem Verteidigungsministerium in Mexiko, "das furchtbarste Todesschwadron der organisierten Kriminalität in der Geschichte Mexikos."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Mexiko, Drogenboss, Massengrab
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2011 17:44 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Rauschgift tötet nicht nur die Konsumenten, sondern auch Unschuldige. Man ollte jeden bekannten Konsumenten wegsperren. Dann würden auch die großen Kartelle auf ihrem Mist sitzen bleiben.

Her mit den Minus, ihr Drogensüchtigen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?