01.07.11 23:13 Uhr
 3.324
 

NASA reicht Klage gegen den ehemaligen Astronauten Edgar Mitchell ein

Die NASA, die US-Raumfahrtbehörde, hat jetzt eine Klage gegen einen Astronauten von Apollo 14 eingereicht.

Edgar Mitchell, er war der sechste Mann auf dem Mond, wird vorgeworfen, dass er eine Kamera verkaufen wollte, die im Jahr 1971 auf dem Erdtrabanten zum Einsatz kam.

Die NASA gibt an, dass es keine Papiere gibt, aus denen hervor geht, dass Mitchell die Kamera besitzt. Daher fordert die NASA die Mond-Kamera zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, NASA, Kamera, Mond, Astronaut
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2011 23:37 Uhr von dyonis
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Ich habe mir schon gedacht, die NASA verklagt ihn wegen seiner Aussagen bezügl. Außerirdischer.
Ich habe vor einigen Jahren sein Buch "Wege ins Unerforschte" gelesen. Das Buch geht sehr ins Philosophische.
Darin schreibt er in einer Fußnote, dass er von sehr hohen Regierungsbeamten erfahren hat, dass die USA Kontakte zu Außerirdischen haben.
Kommentar ansehen
01.07.2011 23:43 Uhr von dyonis
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Noch was Mitchell ist der Mensch, der offiziell am längsten auf dem Mond war.
Mitchell hat in besagtem Buch uva. geschrieben, dass er im Weltall telepathische Experimente mit Uri Geller unternommen hat.
Mitchell war hauptverantwortlich, dass Geller so berühmt wurde.
Er hat auch die Untersuchung Gellers im Stanford Research Institut eingefädelt, falls es jemanden interessiert.
Kommentar ansehen
02.07.2011 00:58 Uhr von Floppy77
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@dyonis: Und Uri Geller krümmt nicht nur Löffel sonder wahrscheinlich auch die Raumzeit?

Aus der Quelle:
"Es gebe keine Unterlagen, wonach Edgar Mitchell Eigentümer des Geräts geworden sei..."

Aus der News:
"...aus denen hervor geht, dass Mitchell die Kamera besitzt."

Besitz und Eigentum sind zwei verschiendene Paar Schuhe.
Kommentar ansehen
02.07.2011 00:59 Uhr von Bernd4000
 
+9 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.07.2011 01:05 Uhr von dyonis
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Nein, das denke ich nicht.
Das ist eines meiner Lieblingsthemen und ich habe dementsprechend viel dazu gelesen. Es gibt sehr viele qualifizierte Persönlichkeiten (Piloten, Astronauten, Kosmonauten, Generäle...) die von direkten Sichtungen intelligent agierender UFOs berichten, die angebl. Sachen machen, wozu kein irdisches Flugobjekt in der Lage ist.

@Bernd
Hier verweise ich auch mal auf die unermüdlichen Helden von Esowatch:
http://www.esowatch.com/...

[ nachträglich editiert von dyonis ]
Kommentar ansehen
02.07.2011 01:20 Uhr von Again
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
Mondlandung: war kein Fake.
Kommentar ansehen
02.07.2011 01:27 Uhr von Bernd4000
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Wie Stanley Kubrick die Apollo-Mondlandungen Wie Stanley Kubrick die Apollo-Mondlandungen fälschte

http://www.nexus-magazin.de/...
Kommentar ansehen
02.07.2011 01:45 Uhr von ZzaiH
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
monlandung fake? ja klar und die sowjetunion hat kommentarlos mitgespielt...
mal ernsthaft: hätte auch nur ein fitzelchen daran nicht gestimmt, hätten die sowjets das ganze als riesen-propaganda gegen den westen aufgebauscht...

aber ja ich vergas ja - die aliens haben ja die weltherrschaft schon lange übernommen...

nehmt mal eure aluhütte ab und verlasst eure keller...
Kommentar ansehen
02.07.2011 01:49 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ Bernd4000: haha darüber (oder "das") hab ich mal auf arte gesehn, sogar donald rumsfeld hat dazu kommentiert und mitgespielt, ich dacht mir erst so WTF :D
Kommentar ansehen
02.07.2011 02:13 Uhr von Phyra
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@Bernd4000: schöner link, ich habe beim ersten absatz gut gelacht.
Ich hoffe doch mal, dass du das humoristisch gemeint hast, richtig?
Kommentar ansehen
02.07.2011 08:39 Uhr von Again
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Bernd4000: Wie Bernd4000 einem Witz auf den Leim ging http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
02.07.2011 09:57 Uhr von K.T.M.
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@nokia1234: "Frage mich nur, warum die Russen noch nicht auf dem Mond waren, zumal die den Amis weit voraus waren."

Der Grund für die anfängliche Überlegenheit war, daß Stalin am Ende des 2. Weltkrieges den Befehl gab, die Entwicklung von Raketen, die mit Bomben ausgerüstet bis nach Amerika fliegen können, zu forcieren. Dadurch hatten sie ein überlegendes Trägersystem, welches man dann auch für die ersten Raumfahrterfolge nutzen konnte. Allerdings ist ein Mondprogramm bedeunt komplexer als "nur" die Erde zu umrunden. Budgetkürzungen nach dem Sturz von Chruschtschows besorgten dann den Rest.
Kommentar ansehen
03.07.2011 03:24 Uhr von Leeson
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
aso: Es gibt keine Papiere die beweisen, dass er diese Kamera hat,
aber er soll sie zuückgeben?
Entweder hat de Autor das schlecht wiedergegeben oder die NASA redet Blödsinn :)

Axo, die Mondlandung war kein FAKE..
Und das wurde schon so oft bestätigt und tausendmal diskutiert.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?