01.07.11 21:10 Uhr
 2.759
 

Hessen: Kfz-Meister wird festgenommen, weil er jahrelang als Arzt gearbeitet hat

Nach Polizeiangaben wurde ein 59-jähriger Kfz-Meister in seiner Arztpraxis in Nordbayern festgenommen, weil er jahrelang als Internist und Heilpraktiker gearbeitet hat.

Polizeilich aufgefallen war der Mann bereits in Wetterau-Kreis wegen Amtsanmaßung und Betrug.

Zuletzt hat er sich in die Rhön abgesetzt, um von der Polizei nicht geschnappt zu werden. In Ostheim wurde er am Dienstag verhaftet, als der Mann gerade dabei war, eine Patientin zu behandeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Arzt, Hessen, Meister, Amt, Kfz
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2011 23:02 Uhr von Philippba
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.07.2011 23:23 Uhr von zanzarah
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch kein wunder ;): wie bei uns unser toller sportarzt arbeitet das könnte ich auch... reingehen sagen man braucht nen krankenschein der fragt nur von wann bis wann und fängt an zu tippen und schupps in 1 minute ist man raus... egal ob man krank is oder nicht... traumjob!
Kommentar ansehen
01.07.2011 23:25 Uhr von Kappii
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@Philippba: Sicherlich mag es Menschen geben die sich besser im Bereich der Medizin auskennen als manch ein Arzt. Dennoch ist es zwingend notwendig das ein solches Wissen vorher akademisch erlangt und geprüft wurde. Es geht immerhin um Menschenleben.
Kommentar ansehen
02.07.2011 00:18 Uhr von Norby1809
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
naja: Vielleicht hat Dr. KFZ-Meister einigen Menschen ein paar neue Zahnräder im Hirn eingebaut ^^
Kommentar ansehen
02.07.2011 00:28 Uhr von Applz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sofern sich seine Patienten nicht beschwert haben, ist ja alles noch in Ordnung. Mit Betonung auf noch.
Kommentar ansehen
02.07.2011 00:57 Uhr von Xeeran
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Als: Allgemeinmediziner besteht die Hauptaufgabe heute doch darin, dass man bei einfachen Krankheiten (grippale Infekte, Erkältungen etc.) Antibiotikum verschreibt und bei allem anderen eine Überweisung an einen Facharzt ausstellt. Die wenigsten Ärzte beschäftigen sich noch mit dem Patienten oder der Diagnostik. Das ist das Gesundheitssystem was mittlerweile vorherrscht - leider!
Kommentar ansehen
02.07.2011 01:28 Uhr von jschling
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was genau ist denn jetzt falsch gelaufen? sonst wird einem vom Arbeitsamt immer von Vielseitigkeit und Flexibilität erzählt - nun hält sich einer daran und liegt dem Staat auch nicht auf der Tasche, aber immer noch nicht richtig
Kommentar ansehen
02.07.2011 02:20 Uhr von raterZ
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
sehr gut: wie der hochstapler hier in schutz genommen wird.
normale mediziner sind tatsächlich genau solche hochstapler.
jahrelang gelernt aber können nix - und wollen auch nichts.

mir fehlt häufig der detektivische ehrgeiz, den ein arzt haben muss um krankheiten zu diagnostizieren.
fachärzte sind fachidioten und können nicht interdiziplinär denken - wobei krankheiten aber eben häufig einen interdiziplinären charakter haben. da wird dann der schwarze peter nur hin und her geschoben und der patient muss sich am ende selber helfen durch internet & co.

ich versteh nur nich, warum der hochstapler hier nicht einfach den heilpraktiker gemacht hat. ist ja wirklich nich teuer.
Kommentar ansehen
02.07.2011 11:30 Uhr von XvT0x
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
lol: lauter mediziner hier, was?

hat von euch eigentlich keiner eine ahnung von der materie?
"ich kenn ne chemikerin die besser patienten behandelt" gleich kommts mir hoch...

"fachärzte sind fachidioten" -> gratuliere, selten so n besch*ssenen kommentar gelesen...
Kommentar ansehen
03.07.2011 10:02 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er wegen Amtsanmaßung und Urkundenfälschung angeklagt und bestraft wird, finde ich das in Ordnung. Wenn er jemanden chaden durch eine Behandlung zugefügt hat gibt es den Weg der Privatklage.
Kommentar ansehen
03.07.2011 20:45 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heilpraktiker - LOL: Da kann er immerhin keinen Schaden anrichten.
Zumindest nicht mehr als jeder andere Heilpraktiker auch.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?