01.07.11 19:12 Uhr
 65
 

Chemnitz: Bora Cosic bekommt den mit 40.000 Euro dotierten Stefan-Heym-Preis

In Chemnitz wurde der serbische Autor Bora Cosic mit dem Stefan-Heym-Preis ausgezeichnet. Er sei ein Schriftsteller, der mit eigenem Denken Türen aufstoße und sich mit der heutigen Zeit auseinandersetze.

Als er seinen Preis überreicht bekam, erwähnte Cosic, man solle endlich aufhören, in "Ost" und "West" zu denken. "Ich habe schon lange aufgehört, die Verhältnisse im Osten und Westen streng zu trennen", so der 1932 in Kroatien geborene Autor.

Der Stefan-Heym-Preis wird nur alle drei Jahre verliehen, ist dafür aber mit 40.000 Euro dotiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Euro, Preis, Geld, Chemnitz, Verleihung, Kroate
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2011 20:34 Uhr von Prismama
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
huups Nennt mich ungebildet, aber als ich die News angeklickt habe dachte ich ein spezieller VW Bora hätte einen Preis bekommen *grins*

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cannes 2017: Sofia Coppola wird als beste Regisseurin ausgezeichnet
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?