01.07.11 17:46 Uhr
 393
 

Finanzblockade: Julian Assange attackiert mit Parodie-Video Mastercard

Der WikiLeaks-Gründer Julian Assange sitzt immer noch wegen eines Vergewaltigungsvorwurfes unter Hausaresst fest und attackiert nun mit einem parodistischen Video Mastercard.

Assange wirft dem Finanzinstitut darin vor, alle Finanzkonten und Spenden an die Enthüllungsplattform zu blockieren. In dem Video verspottet Assange die Werbebotschaft von Mastercard, indem er zunächst aufzählt, was ihn Dinge kosten.

Am Ende des Spots sieht man den typischen Mastercard-"Unbezahlbar"-Slogan, der bei Assange so lautet: "Mit Deiner Arbeit die Welt verändern - unbezahlbar". Es folgt ein Aufruf, WikiLeaks weiterhin Geld zu spenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Video, Spende, WikiLeaks, Julian Assange, Parodie, Mastercard
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Ermittlungen gegen Julian Assange wegen Vergewaltigung eingestellt
USA bereitet Klage gegen WikiLeaks-Gründer Julian Assange vor
Wikileaks-Gründer Julian Assange und Pamela Anderson sind angeblich liiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2011 18:06 Uhr von -greenfrog-
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
*thumbsup*: sehr netter spot!
Kommentar ansehen
01.07.2011 18:23 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Daumen hoch !!! Absolut Klasse !!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Ermittlungen gegen Julian Assange wegen Vergewaltigung eingestellt
USA bereitet Klage gegen WikiLeaks-Gründer Julian Assange vor
Wikileaks-Gründer Julian Assange und Pamela Anderson sind angeblich liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?