01.07.11 17:13 Uhr
 106
 

New York: Wende im Prozess - Dominique Strauss-Kahn soll unter Auflagen freikommen

Der ehemalige IWF-Chef, Dominique Strauss-Kahn, sitzt derzeit in New York unter Hausarrest fest. Aber anscheinend soll der unter Vergewaltigungsverdacht stehende Franzose nun entlassen werden.

Unter Auflagen will die Staatsanwaltschaft Strauss-Kahn freilassen, auch die Kaution von über sechs Millionen Euro würden dann wieder an ihn zurückgezahlt werden.

Die Aufhebung des Hausarrests könnte eine Wende in dem Vergewaltigungsprozess bedeuten, denn zuvor waren schon erhebliche Zweifel an der Glaubwürdigkeit des angeblichen Opfers aufgekommen. Die Anklage könnte somit ganz fallen gelassen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Prozess, Vergewaltigung,