01.07.11 14:05 Uhr
 457
 

Studie: 3,7 Prozent weniger Stromverbrauch durch intelligente Zähler

Durchschnittlich 3,7 Prozent Strom ließen sich sparen, wenn Haushalte intelligente Zähler einsetzen würden und der Verbrauch sichtbar gemacht wird. Das haben Wissenschaftler zweier Fraunhofer Institute herausgefunden.

Bezogen auf die gesamte Bundesrepublik wäre dies eine Einsparung von jährlich zirka fünf Terrawattstunden Strom beziehungsweise eine Milliarde Euro Stromkosten, heißt es.

Die Untersuchung stützt sich auf die Beobachtung von mehr als 2000 privaten Haushalten in einem Zeitraum von 1,5 Jahren. Die Ergebnisse wurden vergleichbaren Haushalten ohne intelligente Zähler gegenübergestellt. Ende Oktober wollen die Wissenschaftler die Ergebnisse öffentlich präsentieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Prozent, Strom, Verbrauch, Zähler, Stromverbrauch
Quelle: idw-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2011 14:11 Uhr von Flugrost
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Intelligente Stromzähler? Meine 3,7% jährlich zahle ich gerne mehr, wenn mir diese orwellschen Kontrollgeräte erspart bleiben.

Das finstere Geheimnis hinter den intelligenten Stromzählern:
http://www.goldseiten.de/...

Intelligente Stromzähler: Weniger clever als erhofft
http://www.n-tv.de/...
Kommentar ansehen
01.07.2011 14:20 Uhr von shadow#
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wo die 3.7% herkommen: Ich bemerke dass ich das Licht im Keller vergessen habe auszumachen das sonst eine Woche gebrannt hätte...
Kommentar ansehen
01.07.2011 14:20 Uhr von Hawk74
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
intelligente Zähler ... ?! Hmmm . ... habe mich da mal informiert (vor einiger Zeit) weil ich die Idee ganz interessant FAND !

Die monatliche Miete (für den Zähler) ist höher als das Einsparpotential. Also würde ich mit diesen Geräten minus machen.

Dazu kommen noch die Argumente die "Flugrost" genannt hat.

Also ... ohne mich das Ganze !

Bis dann..
HAWK

[ nachträglich editiert von Hawk74 ]
Kommentar ansehen
01.07.2011 14:33 Uhr von Floxxor
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@flugrost: Aus deinem Link "Das heimliche Ziel: totale Kontrolle und Schädigung der Gesundheit "
Das mit der Gesundheit is bei dir ja schon was zu spät oder?
Und weiter:
"Das (heimliche) Ziel: Die totale Kontrolle der Häuser und des menschlichen Bewusstseins. Der intelligente Stromzähler muss somit als höchst effizientes Bewusstseinskontrollgerät angesehen werden. "

Ich plädiere abermals für den Internet-Führerschein damit solche Leute endlich wieder in die Anstalt gehen statt in Inet, wenn sie massive psychische Problem haben !!! ;-)

Edit: omg noch mehr aus dem Link:
"Aus Schweden liegen bereits die ersten Erfahrungen vor. Es zeichnet sich ab, dass die Energybox insbesondere für Epileptiker extrem gefährlich ist. Es kam nach Installierung des neuen Stromzählers bei verschiedenen Personen dieser Personengruppe zu plötzlichen (oftmals tödlichen) Schlaganfällen. "
Auf einmal erscheint mir die Bildzeitung fast schon als wissenschaftlich Quelle... :-D

[ nachträglich editiert von Floxxor ]
Kommentar ansehen
01.07.2011 15:30 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Kunden so frech sind: und Strom sparen, erhöht der Anbieter halt die Gebühren...dann stimmt´s wieder.

Einsparungen nutzen nur etwas, wenn die Gebühren immer gleich bleiben..und das gibt´s nur im Sozialismus! ( soll heissen, das können wir vergessen )

Das selbe Ammenmärchen versucht man uns mit den Energiesparlampen unterzujubeln..oh mann !!!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
01.07.2011 15:55 Uhr von Bluti666
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat Klassenfeind doch völlig recht! Die ganze Sparerei bringt GARNICHTS und ist ja auch nicht im Sinne des jeweiligen Anbieters. Ist bei den Betriebskosten genauso, ich spare mir an Wasser und Heizung nen Ast und darf trotzdem schonwieder 100€ nachzahlen, obwohl ich laut Aufrechnung weniger verbraucht habe als im letzten Jahr, nur eben, weil allerlei Gebühren innerhalb der Betriebskosten kräftig erhöht wurden... Beim Strom ist es nicht anders, sparst Du, zahlst Du letztendlich mehr!

Habe ich doch kürzliche einen Bericht über einen kommunalen Wasserversorger gesehen, durch die Sparsamkeit der Bürger muss regelmäßig frisches Trinkwasser auf die Felder abgelassen werden, Pumpstationen zurückgebaut werden, indem die Leitungsquerschnitte verringert werden, das ganze kostet Millionen -> Fazit: Preiserhöhung!

[ nachträglich editiert von Bluti666 ]
Kommentar ansehen
01.07.2011 22:05 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: In einem Punkt hast Du recht. Wenn alle sparen, muss der Energieanbieter entweder Hamster entlassen, die in ihren Laufrädern den Strom produzieren, oder er muss den Strompreis erhöhen, um trotzdem noch zu verdienen.

Allerdings hilft es nichts, nicht zu sparen:

Wenn alle Sparen außer Dir, erhöht der Stromanbieter trotzdem die Preise und Du zahlst um so mehr. Der Trick ist also, mehr zu sparen als die anderen.

[ nachträglich editiert von MBGucky ]
Kommentar ansehen
01.09.2011 15:18 Uhr von s-quadrat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Flugrost: sorry, aber den ersten Link (auf diese Verschwörungs-Seite) hättest du einfach nur weglassen müssen, dann wäre dein Kommentar durchaus seriös gewesen.
Ich zitiere mal:

"Der neue Stromzähler verfügt über einen GPRS-Sender mit einer UMTS-Frequenz. Da es sich um Breitband handelt, ist das System zu jeder Tages- und Nachtzeit aktiv. Die Energybox muss als Doppelsystem auf PLC-Basis (= Powerline Communication) verstanden werden." -wtf?
...
"Das bedeutet: E-Mails lesen, Telefone abhorchen, Faxe einsehen - das ist jetzt alles sehr viel einfacher." -ja ne, ist klar...

der Vollständigkeit halber hier mal eine lesenswerte Zusammenfassung:
http://www.bigbrotherawards.de/...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?