01.07.11 12:58 Uhr
 521
 

Wie man eine Einladung erhält, Google+ zu testen

Vor kurzem hat der Internetkonzern Google ein eigenes soziales Netzwerk mit dem Namen Google+ gegründet (ShortNews berichtete). Um auf das Netzwerk zugreifen zu können, braucht man allerdings eine Einladung von Google+.

Um solch eine Einladung zu erhalten, muss man zurzeit nur einen User kennen, der bereits bei Google+ angemeldet ist. Diese Person muss innerhalb des Netzwerkes einen Beitrag erstellen und diesen mit dem Interessenten außerhalb des Netzwerkes teilen.

Danach erhält diese Person eine Info-E-Mail von Google+. In dieser E-Mail ist der Link "Learn more about Google+" enthalten. Klickt man auf diesen Link, kommt man zur Anmeldeseite von Google+. Im Internet wird zurzeit rege von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Google+, Einladung, Erhalt
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2011 12:58 Uhr von leerpe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessenten für eine Anmeldung bei Google+ können in der Quelle ihre E-Mail angeben. Die Betreiber versuchen nach und nach diese abzuarbeiten, solange Google diese Möglichkeit zulässt.
Kommentar ansehen
01.07.2011 13:10 Uhr von wrigley
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: War einer der ersten die eine Einladung bekommen haben, gestern gegen 16:30, aber hat nicht viel gebracht, da Google+ anscheinend ausgelastet ist und dauernd die Meldung kommt, man solle es in Kürze wieder versuchen...hmpf

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?