01.07.11 12:33 Uhr
 612
 

Harrison Ford tritt gegen Shia LeBeouf nach

Harrison Ford macht sich in einem Interview über die Haltung seines Schauspielkollegen Shia LeBeouf und dessen Aussagen zum vierten "Indiana Jones"-Film Luft.

LeBeouf äußerte sich kritisch über den Film, seine Leistung und vor allem gegen den Regisseur Steven Spielberg. Dies konnte Ford nicht ungeachtet stehen lassen.

Harrison Ford wörtlich: "Ich denke, er war ein verdammter Idiot. Als Schauspieler musst du den Film, den du machst, unterstützen, ohne dich dabei zum kompletten Arsch zu machen." Harte aber deutliche Worte Richtung LeBeouf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burnapple
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kino, Steven Spielberg, Harrison Ford, Shia LaBeouf, Indiana Jones 4
Quelle: www.filmstarts.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2011 12:47 Uhr von TrangleC
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht dass ich LeBeouf verteidigen will, besonders symphatisch ist der mir nicht, aber der alte Harrison Ford ist wahrscheinlich weniger im Internet unterwegs als der junge LeBeouf und sieht nicht wie sich die komplette Popkultur über den Film aufregt und lustig macht.

Abgesehen davon hat er sich ja, soweit ich weiß, auch oft ziemlich abfällig über die Star Wars Filme geäussert. So nach dem Motto: "Das Zeug ist Schrott, aber ich war jung und brauchte das Geld."

[ nachträglich editiert von TrangleC ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?