01.07.11 12:28 Uhr
 2.320
 

Benutzung von Shampoos soll angeblich Gewichtszunahme begünstigen

Eine neue Studie, die von den Ärzten des Mount Sinai Medical Center in New York durchgeführt wurde, hat nun zutage gefördert, dass Shampoos schuld daran sein können, dass man zunimmt.

Grund dafür sind sogenannten Phthalate, die in 70 Prozent aller Shampoos enthalten sind. Diese gelten als endokrine Disruptoren und sollen deshalb gemieden werden.

Endokrinen Disruptoren sollen eine negative Auswirkung auf das natürliches System, das für die Gewichtskontrolle verantwortlich ist, haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Gewicht, Benutzung, Gewichtszunahme, Shampoo
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2011 12:36 Uhr von Adina
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wusste es: ;-) Nie mehr waschen ... bleibst du schlank und einsam ;-)
Kommentar ansehen
01.07.2011 13:34 Uhr von xeniu
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Solche Studien: sollte man verbieten, denn diese versuchen immer wieder den gesunden Menschenverstand in Frage zu stellen.

Gewichtszunahme hat zu 90% damit zu tun, dass die Leute einfach mehr essen, als ihr Körper verbraucht. Der Bewegungsmangel unserer heutigen westlichen Gesellschaft trägt sein übriges bei.

Ich seh´ schon die Schlagzeile:

"Massig Übergewichtige verlieren in kürzester Zeit Gewicht, aufgrund des Verzichts von Shampoo" *facepalm*
Kommentar ansehen
01.07.2011 13:45 Uhr von vorhaengeschloss
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Mann soll das Shampoo ja auch nicht trinken...
Kommentar ansehen
01.07.2011 14:20 Uhr von Floxxor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ich dachte immer es sei das Fett, was fett macht.
OK, dann ab nach McDoof und ab jetzt Glatze xD
Kommentar ansehen
01.07.2011 15:19 Uhr von Darksim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Phthalate sind doch Weichmacher, oder irre mich da? Diese sind eh in beinahe allen Produkten des heutigen Lebens vorhanden. Phthalate lösen sich durch Kontakt mit der Haut bereits aus den Produkten heraus.

Mittlerweile ist ja auch bekannt, dass diese eben auch zur verminderten Fruchtbarkeit beim Mann und erhöhtem Prostatakrebs Risiko führt.
Kommentar ansehen
01.07.2011 18:19 Uhr von sicness66
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin nicht fett: ich hab nur lange Haare...
Kommentar ansehen
01.07.2011 21:51 Uhr von killerkalle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
JAJA: und demnächst gibt es DIÄT SHAMPOO die sind doch besoffen...

andererseits wird so allerhand Dreck in Kosmetika gepumpt wo die Nebenwirkungen den Nutzen des Produktes überwiegen
Kommentar ansehen
02.07.2011 01:51 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gesetz der grossen zahlen: je mehr studien es gibt, desto grösser ist die wahrscheinlichkeit, dass bei einer ein nicht repräsentatives ergebnis auftritt

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?