01.07.11 07:16 Uhr
 1.089
 

44 Messerstiche: Mörder muss 13 Jahre in Haft und wird danach abgeschoben

Aus verschmähter Liebe wartete am 18. Dezember ein Mann vor der Bad Homburger Wohnung seiner Ex-Freundin. Während die Tochter der Frau in der Wohnung auf ihre Mutter wartete, wurde diese von ihrem 34-jährigen Ex-Freund mit 44 Messerstichen ermordet (ShortNews berichtete).

Nun wurde der Täter vor einem Gericht verurteilt. Wegen Mordes wurde der Angeklagte zu einer Freiheitsstrafe von 13 Jahren verurteilt. Danach wird er in sein Heimatland abgeschoben. Die Richterin war der Meinung, dass der Mann genau wusste, was er da tat.

Die Mutter der Ermordeten sagte: "Es erfüllt mich mit großer Genugtuung, dass er anschließend abgeschoben wird. Ich habe diesen Prozess für mich als Therapie gesehen, um das Ganze begreifen zu können". Die zwölfjährige Tochter des Opfers lebt nun bei der Familie ihres Vaters.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Haft, Mord, Mörder, Abschiebung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2011 07:23 Uhr von HaaaltStop
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Warum nicht sofort abschieben? Kostet nur unnötig Geld.
Kommentar ansehen
01.07.2011 09:50 Uhr von dagi
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
hoffendlich: merken sich die richter das es in deutschland für mord 13 jahre gibt !! oder gilt das nur für ausländer ????
der täter wird nach der halben strafe abgeschoben, manchmal schon früher!!! also für mord nur 7 jahre ?? und die 12 jährige tochter lebt jetzt bei seinen eltern !!!
der kerl kommt nach deutschland damit ihm im krieg nichts passiert, und unsere soldaten werden dort erschossen !!!!
einfach gut unser land !!! ich verstehe immer besser warum alle nach deutschland wollen
Kommentar ansehen
01.07.2011 09:57 Uhr von Phyra
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@dagi: es gab nicht 13 jahre füer mord, es waren wahrscheinlich 2 Jahre für mord und 3 monate pro messerstich so wie ich die deutsche justiz kenne.
Kommentar ansehen
01.07.2011 09:59 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
"Kann man doch Verträge abschließen?
Wird bestimmt billiger wenn er in seiner geliebten Heimat absitzt als wenn er hier Wellnesst ! "

Dafüt plädiere ich schon seit Jahren. Es wird nicht nur billiger sondern da wird eine Strafe auch zur Strafe, weil in den meisten Ländern geht man nicht so sanft mit Straftätern um. Mal übertrieben gesagt, in Deutschland ist der Unterschied zwischen einem Hotel und dem Knast nur das der Knast Gitter hat.

"wenn es gegen die abschiebung demos geben sollte, mein vorschlag wäre, die demonstranten auch gleich mit abschieben! :-) "

Mein Vorschlag wäre da noch die grünen Politiker und deren Wähler mit drauf zu packen. Da trifft es keine Falschen.^^
Kommentar ansehen
01.07.2011 10:02 Uhr von Dino_A
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Shortnews User: Als Ausländer will ich auch mal meinen Senf dazu geben.

Ihr hört "Abschiebung" und kommt sofort alle aus euren Löchern gekrochen um zu sagen wie gut das Urteil ist. Obwohl eine Abschiebung nach so einer Straftat völlig normal ist. Weit über 10.000 Abschiebungen gibt es in Deutschland pro Jahr.

Eure Freude über die Abschiebung ist größer als eure Kritikbereitschaft für ein deutsches Gericht welches so ein mildes Urteil fällt. Was wenn es kein Ausländer wäre? Nach 13 Jahren wäre dieser Mensch wieder ein ganz normales Mitglied dieser Gesellschaft. Kein Wunder das es so viele Morde gibt bei so milden Strafen. Würde es heißen "Bei Mord gibts Kopf ab!" dann würde der ein oder andere Fast-Mörder sicherlich 2 mal oder wenigstens einmal drüber nachdenken was er da macht.
Kommentar ansehen
01.07.2011 10:27 Uhr von Dino_A
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Willst du dich ernsthaft mit deinem halben Halbwissen bei den Usern hier einschleimen?

"Dafüt plädiere ich schon seit Jahren. Es wird nicht nur billiger sondern da wird eine Strafe auch zur Strafe, weil in den meisten Ländern geht man nicht so sanft mit Straftätern um. Mal übertrieben gesagt, in Deutschland ist der Unterschied zwischen einem Hotel und dem Knast nur das der Knast Gitter hat."

Da du von "billiger" redest nehme ich an dass es dir sehr am Herzen liegt was der deutsche Staat mit den Steuergeldern deiner Mitmenschen und dir macht. Oder? Dass Deutschland seit Jahren Millionen und Milliarden in andere Länder und in Banken pumpt empfindest du nicht so schlimm wie das er bisschen was an Einrichtungen zahlt, um gefährliche Menschen einzusperren um unsere Sicherheit bestmöglich gewährleisten zu können? Stimmt das so?

Wie ich sehe bist du kein Fan von den Grünen. Mir voll scheiss egal. Obwohl du von Politik vermutlich null Ahnung hast und die Grünen nur ablehnst weil sie halt die Grünen sind und ich das als nicht besonders klug empfinde. Aber... Du zahlst lieber deren Löhne und die Löhne der ganzen anderen Dummschwätzer die sich Politiker schimpfen bevor du ein Gefängnis finanzierst?

Wenn du den Ausländern wirklich eine auf die Mütze geben willst und gleichzeitig für deine deutschen Mitbürger was wirklich gutes tun willst... dann beschwer dich über die Subventionen in Millionenhöhe die deutsche Firmen bekommen die im Ausland produzieren.

Und sag deinem Land ein riesen fettes "Danke!" dass die Gefängnisse so sind wie sie sind. Denn auch dir kann mal ein Scheiss passieren wo du 5 Jahre sitzen musst und der Staat ist darum bemüht dir zwar deine gerechte Strafe zu geben aber so das du dich noch immer wie ein Mensch, wie ein Deutscher fühlen kannst und du in Zukunft ein wenig Dankbarer der Gesellschaft gegenüber bist.
Kommentar ansehen
01.07.2011 11:35 Uhr von Phyra
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
es kann nicht "einfach so" mal ein "scheiß" passieren, fuer den man 5 jahre ins gefaengnis kommt, sicherlich weren auch mal unschuldige verurteilt, das ist jedoch eine echte seltenheit(und jetzt bitte nicht mit vorgetaeuschten vergewaltigungen kommen, wer sich mit solchen frauen abgibt ist selbst schuld)

und noch eine frage, bist du wirklich der meinung, man sollte kleinere uebel ignorieren nur weil es groeßere gibt? wenn ja, dann gratulation, du bist der mensch den politiker am liebsten haben. mal schnell ein krieg und schwupps denkst du nichtmehr ueber andere probleme nach.
ich glaube sowas nennt man ... kurzsichtig ;)

und btw, ich glaueb es geht im weniger darum auslaendern eins auf die muetze zu geben als vielmehr kriminelle zu bestrafen...

[ nachträglich editiert von Phyra ]
Kommentar ansehen
01.07.2011 15:35 Uhr von Bender-1729
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Eine angemessene Strafe ohne "Ausländerbonus" und ohne "schwere Kindheit" Bonus?! In Deutschland?!

Dass ich das noch erleben darf ...

Nicht dass 13 Jahre für Mord eine gerechte Strafe wären, aber wenn man sich so manch anderes Urteil der jüngeren Vergangenheit ansieht, ist das schon ein großer Schritt in die richtige Richtung.

[ nachträglich editiert von Bender-1729 ]
Kommentar ansehen
03.07.2011 05:58 Uhr von froggerdirk
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja ne,schon klar "Würde es heißen "Bei Mord gibts Kopf ab!" dann würde der ein oder andere Fast-Mörder sicherlich 2 mal oder wenigstens einmal drüber nachdenken was er da macht. "

Deshalb gibts in Amerika,wo die Todesstrafe existiert,auch so wenig Morde.
Da überlegen alle vorher:Nee,besser nicht,kann mich das Leben kosten,ich laß es.
Höhere Strafen schrecken selten ab,lieber sollte man schauen,wie man die Allgemeinheit vor solchen Tätern schützt.
Lange Knast für Mord ist völlig ok.
Wenn man die aber derart mies im Knast behandeln würde,wie manche es sich hier wünschen,kämen sie als tickende Zeitbomben irgendwann wieder raus,außerdem haben wir Gesetze,eines davon sagt z.B. "Die Würde des Menschen ist unantastbar".

[ nachträglich editiert von froggerdirk ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?