30.06.11 22:57 Uhr
 367
 

Fachkräftemangel: Arbeitsagentur sucht indonesische Ingenieure

Trotz guter Konjunktur und sinkender Erwerbslosenzahlen im Juni auf rund 2,893 Millionen sucht die BA (Bundesagentur für Arbeit) aktuell auch außerhalb Europas nach Fachkräften.

In Kooperation mit der GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) werden indonesische Ingenieure sowie vietnamesische Schweißer gesucht und rekrutiert.

BA-Vorstandschef Frank-Jürgen Weise betonte, dass die BA nur in wenigen Berufsgruppen, vor allem bei Maschinen-, Elektro- und Fahrzeugbauingenieuren sowie Ärzten einen Fachkräftemangel sehe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Boron2011
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Indonesien, Arbeitsagentur, Ingenieur, Fachkräftemangel
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2011 22:57 Uhr von Boron2011
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Um die News vollständig nachvollziehen zu können sollte die Quelle durchgelesen werden. Ich konnte wegen der Zeichen-Begrenzung leider nicht alle Informationen unterbringen :-)
Kommentar ansehen
30.06.2011 23:03 Uhr von Asgeyrsson
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
jau: der Inder kam nicht und jetzt soll uns der Indonesier retten
Kommentar ansehen
01.07.2011 01:58 Uhr von shadow#
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Super Ehe sie nach Saudi Arabien gehen und dort für einen Hungerlohn wie Sklaven behandelt werden kommen die sicher lieber nach Deutschland.
Kohle und mehr als Wohnbarracken gibt es hier zwar auch nicht aber es verprügelt sie wenigstens niemand.

Wie wäre es denn mal, anständige Löhne zu bezahlen - dann könnte man unter Umständen auch Europäer finden die den Job machen!
Kommentar ansehen
01.07.2011 02:41 Uhr von meisterthomas
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Angebot und Nachfrage ist Arbeitsmarkt? Angebot und Nachfrage müssen auch den Arbeitsmarkt bestimmen!

Wenn sich nur wenige europäische Fachkräfte für Deutschland interessieren und deutsche Fachkräfte auswandern, dann stimmen Angebot und Nachfrage nicht.
Und das ist eine Folge deutscher Niedriglohn- und Arbeitsmarktpolitik.

Nun will man das Problem lösen, indem man den Markt aufweicht und Marktwirtschaftliche Funktionen austrickst, anstatt die Gehälter, Arbeitsbedingungen und Verträge attraktiver zu gestalten.
Kommentar ansehen
01.07.2011 10:48 Uhr von delerium72
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Fachkräftemangel = Lüge: Solange eine Firma nicht bereit ist eine FACHKRAFT zu bezahlen wird sie auch schwer eine finden. Hier im Osten ist es besonders *******! Was man sich bei einem Bewerbungsgespräch zum Teil anhören muss ist nich wirklich schön.
Wenn das so weiter geht schmeiß ich meinen WIG-Pass in die Ostsee ...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?