30.06.11 11:37 Uhr
 801
 

England: Schlangenliebhaber stirbt durch Kobra-Biss

Der Engländer Luke Yeomans hatte insgesamt 24 Königskobras in seinem Besitz und damit europaweit eine der größten Populationen dieser Art in Privathaltung.

Nun ist der Schlangenliebhaber durch den Biss einer dieser Königskobras gestorben. Diese Schlange gilt als eine der giftigsten der Welt.

Der 45-Jährige bestand darauf, seine Schlangen privat zu halten, wollte diese auch demnächst für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Seit er mit 16 Jahren seine erste Schlange fing, sei er von diesen Tieren besessen gewesen, sagte Yeomans einmal zu der BBC.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, König, Gift, Schlange, Biss, Kobra
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2011 12:30 Uhr von SClause
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Für ihn sicher ein schöner Tod. (Besser als z.B. Autounfall) Er hat ja gewusst, auf was er sich einlässt.

Ich hoffe nur, die Schlangen bekommen ein anständiges neues Zuhause.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?