30.06.11 09:34 Uhr
 661
 

Österreich: Motorradfahrer mit 300 km/h auf Autobahn

Ein Motorradfahrer (30) und seine Freundin (23) wurden auf der Westautobahn (A1) mit 300 km/h angehalten. Laut eigenen Angaben habe sich der Salzburger die Yamaha YZF-R1 von einem Freund ausgeborgt und wollte sie auf der Strecke Salzburg-Linz einem Test unterziehen.

Als der Verkehrssünder zwischen Sattledt und Allhaming (beides oberösterreichische Gemeinden) auf 300 km/h beschleunigte, fuhr er an einer Zivilstreife vorbei. Diese nahm mit ihren Motorrädern sofort die Verfolgung auf. Als der Raser die Streife bemerkte, hielt er sofort an.

Der Fahrer rechtfertigte sich damit, dass er einen dringenden Termin in Linz hatte. Zu seinem Pech besitzt die Polizei aber ebenso schnelle Maschinen, um Raser zu stoppen. Sein Führerschein wurde ihm noch vor Ort abgenommen. Weiterhin drohen ihm mehrmonatiger Führerscheinentzug und Geldstrafen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PunkaDillyCircus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Autobahn, 300, Motorradfahrer, Raser
Quelle: ooe.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2011 09:34 Uhr von PunkaDillyCircus
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar nicht immer begeistert was unsere Exekutive so leistet aber hier muss ich zugeben, dass sie gut daran getan haben diesen Wahnsinnigen von der Autobahn zu holen. Ich kann ja verstehen, dass einen das Geschwindigkeitsgefühl lockt, aber das sollte man nicht auf einer der meistbefahrensten Autobahnen des Landes tun.
Kommentar ansehen
30.06.2011 12:35 Uhr von Delios
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Aha: Auf der Autobahn dort gibts ein Tempolimit. Das hätte vlt. mal erwähnt werden müssen.
Sonst hätte ich mich gefragt, was daran so schlimm gewesen ist, dass die 300 gefahren sind...
Kommentar ansehen
08.07.2011 16:09 Uhr von Hoschman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
300? 300 mit nem motorrad?

ich bin ja schon viele dinge in meinem leben gefahren, aber bei dem gedanken, ein motorrad mit 300 zu fahren, kommt in mir die panik hoch.

ist ja noch schlimmer wie beim auto. eine kleine falsche bewegung und booooom!
ich möchte nicht wissen, wie man nach nem crash mit 300 aussieht.

absolut wahnsinnig in meinen augen.
Kommentar ansehen
09.07.2011 23:39 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann: muss man den Verfolgern ebenso den Schein nehmen da sie wirklich unsinnig das Leben der anderen gefährdet haben. Oder will man mir erzählen dass die Geistreichen getunte R1 zum Fahren geschenkt kriegen oder etwa die 100.000 Sfr Ducati; zudem kriegen die womöglich noch Unterricht geschenkt wie man 300 km fährt. Die Vorstellung dass so etwas im Rahmen einer bezahlten Arbeit möglich ist ist besonders widerlich.

[ nachträglich editiert von Il_Ducatista ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?