30.06.11 07:47 Uhr
 2.755
 

Schockierendes Nacktfoto: Elen Rivas für PETA mit Lanzen in ihrem Rücken

Das spanische Model Elen Rivas (36) hat sich jetzt für die Tierschutzorganisation PETA und eine Kampagne gegen Stierkämpfe ausgezogen.

Auf einem Schockfoto ist zu sehen, wie sie mehrere Lanzen in ihrem blutigen Rücken stecken hat und dabei mit einem schmerzverzerrtem Gesicht in die Kamera schaut.

"Die Kampagne mag sehr drastisch sein, aber das ist nichts im Vergleich zu der blutigen und brutalen Realität der Stierkämpfe. PETA und ich wollen Touristen davon abhalten, sich von der Werbeindustrie vor Ort manipulieren zu lassen", erklärt sie das Foto.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Foto, nackt, Rücken, PETA, Elen Rivas
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert
Erster Teaser-Trailer zu "Tomb Raider" mit Alicia Vikander erschienen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2011 08:10 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Für mich sieht das eher lustvoll aus, als ob sie einen drin hat ^^
Schmerzverzerrte Gesichter sehen anders aus.....daher wird man wohl ein normales Modelpic genommen haben für die Fotomontage...
Kommentar ansehen
30.06.2011 09:11 Uhr von weg_isser
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Wann sind die Stierkämpfe? Ich muss noch ein Flug buchen.
Kommentar ansehen
30.06.2011 09:58 Uhr von CurseD
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
hmhm I can fap to this.
Kommentar ansehen
30.06.2011 10:01 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wo ist da was nackt? na?
Kommentar ansehen
30.06.2011 10:57 Uhr von sesh
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Immer peinlicher. Diese komischen PETA Fotos werden auch immer peinlicher. Und die Organisation immer lächerlicher. Na wenn sie meinen das wäre nötig...
Kommentar ansehen
30.06.2011 19:27 Uhr von Lykantroph
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
PETA ist derselbe Scheiß wie WWF oder Greenpeace. Alles nur geldgeile (und vor allem Geld generierende) lobbyhörige Fake-Organisationen die mit dem schlechten Gewissen der Leute spielen und damit einen Haufen Kohle machen!
Kommentar ansehen
01.07.2011 09:56 Uhr von omar
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wär mir egal Grausamkeit hin oder her, nen Stierkampf verbinde ich immer noch mit Spanien. Das ist ein Stück Kultur, auch wenn es viele grausam finden.
Vielleicht könnten die neue Methoden einführen um es etwas "humaner" zu gestalten, z.B. Speere mit einer Betäubungsspitze niedriger Dosis => Der Bulle wird mit jedem Treffer etwas schwächer und hat weniger/keine Schmerzen. Dann könnte man die besten Tiere auch mehrfach auftreten lassen. Vielleicht werden diese dann auch besser (mit Erfahrung).
Kommentar ansehen
01.07.2011 10:22 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tierquälerei ist Tierquälerei: ob man nun Stiere zur Volksbelustigung qualvoll abschlachtet
oder in Pamplona durch die Stadt scheucht, es ist und bleibt Tierquälerei. Beim Thema Schächten war das Geschrei gross, aber Stierkampf ist es anscheinend akzeptabel.
Kommentar ansehen
01.07.2011 10:35 Uhr von Serverhorst32
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Lykantroph: "PETA ist derselbe Scheiß"

Nein! Du solltest dich besser informieren, bevor du solche unqualifizierten Kommentare von dir gibst.

PETA ist keine Tierschutzorganisation sondern eine TierRECHTSorgansiation die unteranderem fordert, dass der Mord an Tieren dem Mord an Menschen gleichzusetzen ist.

PETA stellt das Essen von Fleisch mit dem Holocaust gleich! (kein Scherz, steht auf deren Webseite Zitat der Kampagne "Der tägliche Holocaust auf dem Teller")

***

Sicher sind Stierkämpfe schei**e aber wenn man bei jedem Mist ein Tier mit einem Menschen auf die gleiche Stufe stellt, dann müssten wir unsere Häuser alle abreißen und Wälder pflanzen weil wir den Tieren ihre Heimat genommen haben.

Welcher Ökospinner zieht als erstes freiwillig in eine Höhle?
Kommentar ansehen
01.07.2011 19:33 Uhr von Lykantroph
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
serverhorst: Ich habe nirgends behauptet, dass PETA eine Tierschutzorganisation ist

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?