30.06.11 06:24 Uhr
 820
 

Köln: Sexualstraftäter überfällt eine 24-jährige Frau

In der Nacht vom Dienstag auf den Mittwoch wurde am Kölner Südbahnhof eine 24-jährige Frau von einem unbekannten Mann angegriffen.

Die junge Frau hörte zunächst ein Geräusch hinter sich. Als sie sich umdrehte, fiel der Unbekannte über sie her.

Der Mann schleifte die Frau in ein Gebüsch und nahm sexuelle Handlungen an ihr vor. Danach floh er vom Tatort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Köln, Vergewaltigung, Attacke, Sexualstraftäter
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2011 07:37 Uhr von arbeitsloser1
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
überfällt oder missbraucht?
Kommentar ansehen
30.06.2011 07:56 Uhr von Earaendil
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@arbeitsloser beides?
Kommentar ansehen
30.06.2011 08:42 Uhr von sesh
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
LRonHub: Du hast offenbar kräftige Probleme damit, solche Straftaten in dein Weltbild einzuordnen. In dem Fall solltest du solche News gar nicht erst lesen.
Kommentar ansehen
30.06.2011 09:18 Uhr von sesh
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
LRonHub: Warum regst du dich über Dinge auf, die du nicht ändern kannst?

Hier eine Liste von Dingen über die es sich nicht aufzuregen lohnt:

* Kindesmissbrauch / Kinderpornos / Pädophilie
* Kindermord
* Vergewaltigungen / Sexualdelikte allgemein

Und hier eine Liste von Dingen über die es sich lohnt aufzuregen:

* Stasi-artige Überwachung seitens der Dresdner Polizei bei der Anti-Nazi Demo
* fauler Atomkompromiss
* soziale Ungerechtigkeit
* die Banken-Abzocke und Ausplünderung im Fall Griechenland
Kommentar ansehen
30.06.2011 11:11 Uhr von talon100
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
schon wieder: http://www.noen.at/...

http://www.noen.at/...

http://www.die-glocke.de/...

http://thebattlefieldoflove.blogspot.com/...

@LRonHub
Die Frau ist genauso geschädigt und gezeichnet wie jedes andere Opfer von Gewaltverbrechen auch. Regst du dich auch so dermassen darüber auf, wenn jemand zusammengeschlagen wird?

[ nachträglich editiert von talon100 ]
Kommentar ansehen
30.06.2011 11:22 Uhr von sesh
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
talon100: Natürlich regt er sich nicht darüber auf, wenn jemand zusammengeschlagen wird. Dass Männer in unserer Gesellschaft eher zu Opfern werden als Frauen interessiert den doch gar nicht.
Kommentar ansehen
30.06.2011 12:19 Uhr von talon100
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@shinari: Es geht darum, das ein Gewaltverbrechen, welches zu 90% aus Falschanschuldigugen besteht, ein ungeheuer grosses mass an Mitgefühl, Medienplazierung und Selbstjustiz gegen die angeblichen Täter gebracht wird. Obwohl dieses Gewaltverbrechen nur ein Statistische Rauschen ist, obwohl mir mehr Tote im Strassenverkehr als opfer dieses Verbrechen haben. Der einzige unterschied ist, das bei diesem Gewaltverbrechen AUSNAHMSWEISE mal mehr Frauen als Männer betroffen sind. Und nur deshalb, wird so ein riesen tam tam gemacht, über angebliche lebenslange folgen usw. Hier wird mal wieder eine Wertung vorgenommen, wenn einer Frau etwas passiert, dann ist das tausendmal schlimmer, als wenn einem Mann etwas passiert.
Kommentar ansehen
30.06.2011 13:05 Uhr von sesh
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
shinari: Du fällst mir heute schon mehrfach unangenehm auf.

Aber das hier:
"Um die Folgen einer Vergewaltigung beurteilen zu können, sollte man schon mal in so einer Situation gewesen sein"

Das schlägt echt dem Fass die Krone ins Gesicht. Unfassbar. Du solltest dich echt was schämen. Aber Leute wie du kennen eben wohl überhaupt keine Scham mehr, das wird das Problem sein.

E
K
E
L
H
A
F
T
!!!
Kommentar ansehen
30.06.2011 13:29 Uhr von Reinhard9
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sesh: Du bist mir schon öfter unangenehm aufgefallen.

Und nun?
Wie können wir das ändern?
Meldest du dich jetzt ab?

D
E
.
.


Wer so wenig Achtung vor Frauen hat, soll für eine lange Zeit in den Knast.
Kommentar ansehen
30.06.2011 13:34 Uhr von talon100
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@shinari: Die situation des ausgeliefert sein hast du auch, wenn du verprügelt wirst. Verprügeln hat nichts mit einem Schlag in die Fresse zu tun, das sind zwei unterschiedliche dinge. Wenn du verprügelt wirst, liegst du am boden, wirst getreten, geschlagen, bespuckt, beschimpf und erniedrigt. Du bist deinen Peinigern hilflos ausgeliefert, dein Leben hängt in ihren Händen.

Ich kann mich da sehr gut hineinversetzen, die schlimmste Prügelei waren 20 gegen drei. Ich war bei den drei, ich weis also, von was ich spreche. Und spurlos geht das nicht vorbei, habe ich auch nicht behauptet. Mit geht es um die Wertigkeit. Während Frauen jede nur erdenkliche Hifle angeboten bekommen, bis hin zur negierung der Unschuldsvermutunt, werden Jungs und Männer allein gelassen, niemand kümmert sich dich. Ist halt ein Junge. Entweder, du lernst damit umzugehen, oder du scheiterst, und das bringt dich in den meisten Fällen zum Selbstmord. Rate mal, warum Jungs eine 10 Fach höhere Suizidrate haben als Mädchen. Weil sich niemand um sie kümmert. Weil diese drecksgesellschaft nur Augen für die angeblichen Sorgen und Probleme von Frauen hat. Frauen werden mit Milliarden an Förderprogrammen unterstützt, Firmen entlassen gezielt keine Frauen.

Und genauso ist es bei Gewaltverbrechen, dort, wo Frauen betroffen sind, wird ein riesen tam tam gemacht. Einfach nur, weil es Frauen sind. Das ist ekelhaft, das ist Sexistisch, man könnte hier guten gewissens von Geschlechtsrassismus sprechen.
Kommentar ansehen
30.06.2011 13:37 Uhr von talon100
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@reinhard9: Warum sollte er dafür in den Knast? Frauen haben auch keine Achtung von Männern, sondern benutzen uns als Brieftasche. Frauen suchen sich immer versorger, es sind immer Männer, die für Frauen bezahlen, nie bezahlen die Frauen für Männer. Und das auch über die Sozialsysteme. Frauen werden mit jährlich 200 Miliarden Euro von Männen subventioniert.

Wo ist da die Achtung? Wo ist der Respekt? Nein, im gegenteil, es wird alles dafür getan, um Männer abzuwerten.
Kommentar ansehen
30.06.2011 13:47 Uhr von sesh
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
shinari: Offenbar verstehst du es nicht, weil dir die Empathie fehlt.
Das geht wohl vielen Leuten so.

Es lohnt nicht, sich über Phänomene wie Kindesmißbrauch, Vergewaltigung, etc. aufzuregen. Warum? Weil es nichts ändert! Es ist vergebene Liebesmüh.

Einen Vergewaltiger interessiert deine Empörung nicht! Dem ist das Scheiß egal.

Wenn allerdings 100.000 bis 200.000 Leute auf die Straße gehen und gegen Atomkraft was unternehmen, wenn sie sagen "Wir wählen den, der die AKWs abschafft", DANN kann man etwas bewegen.

Sich über Triebtäter aufzuregen ist ungefähr so clever wie den Himmel anzuschreien wegen der Blitze die aus dem Gewitter fahren. Totaler Unfug.

Aber auf diesen totalen Unfug fahren die Boulevardmedien ja ab. Damit die Leute bloß nicht ans nachdenken kommen, was die Politik um sie herum veranstaltet.
Wir haben so viele gesellschaftliche, politische, soziale Probleme, dass man den ganzen Tag zu Millionen auf die Straßen gehen müsste. Wird aber nicht getan.

Warum? Weil die Leute lieber BILD lesen mit der Story über den letzten Vergewaltiger. Ganz so als würde Empörung über Triebtäter irgend etwas ändern.


"Und wenn du schon Aussagen von mir kopierst, dann bitte komplett und nicht aus dem Zusammenhang gerissen! Alles klar?"

Soso, "aus dem Zusammenhang gerissen".
Du hast einfach deine Nase in den Himmel gereckt und dann rumposaunt, dass wir normalen Leute ja gar keine Ahnung haben wie schlimm das alles sei und wir besser das Maul halten sollen.

Bezeichnend. Aber offenbar kannst du tatsächlich am Besten mit Menschen umgehen wenn sie tot sind. Echt traurig.

[ nachträglich editiert von sesh ]
Kommentar ansehen
30.06.2011 14:13 Uhr von talon100
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@shinari: Warum? Zum einen geht es darum, Vergewaltigungen als das zu sehen was sie sind. Gewaltverbrechen, nicht mehr und nicht weniger. Zum anderen muss darauf aufmerksam gemacht werden, das die allermeisten Vergewaltigungen erfunden worden sind, damit die umkehrung der Beweislast und die negierung der Unschuldsvermutung aufhören.

Weiter muss dafür gesorgt werden, das Männlichen Opfern von Gewalttaten geholfen wird.
Kommentar ansehen
30.06.2011 14:15 Uhr von talon100
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@lRonhub: Es geht darum, das Vergewaltigungen als das Wahrgenommen werden, was sie sind. Gewaltverbrechen, nicht mehr und nicht weniger. Frauen sind davon genausowenig ein Leben lang betroffen oder schlimmer getroffen oder das Leben zerstört als Männer, die von einem Gewaltverbrechen betroffen sind.

Dazu kommt noch, das Frauen diesen Straftatbestand mittlerweile schamlos ausnutzen, um an Goodies zu kommen, Rache zu nehmen oder eigene Straftaten zu verschleiern.
Kommentar ansehen
30.06.2011 14:26 Uhr von sesh
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
LRonHub: Wieso?

Ich bin Niemand, der kreischend ausrastet, wenn es mal wieder ne Vergewaltigung gegeben hat. ;)
Kommentar ansehen
30.06.2011 14:53 Uhr von talon100
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@LRonHub: Ganz einfach: Sobald hier etwas über Vergewaltigung kommt, schreien alle: Schwanz ab. Und das, obwohl noch nicht mal im Ansatz bewiesen ist, das überhaupt etwas derartiges Passiert ist. Es ist nur die Aussage der Frau vorhanden. Negierung der Unschuldsvermutung und Beweislastumkehr. Der Mann ist immer Schuld, ansonsten könnte er ja seine Unschuld beweisen. Der Frau wird immer geglaubt.

Frauen lügen wie gedruckt, wenn es um Vergewaltigungen geht, ich habe es schon einmal gepostet tu es aber gerne wieder:

http://www.noen.at/...

http://thebattlefieldoflove.blogspot.com/...

http://www.noen.at/...

http://www.die-glocke.de/...

Oder ganz berühmt, der Fall Kachelmann.

Und niemand hat davon geredet, das er Vergewaltigungen erregend findet.
Kommentar ansehen
30.06.2011 15:00 Uhr von sesh
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
talon100: "Und niemand hat davon geredet, das er Vergewaltigungen erregend findet. "

Doch, LRonHub fing mit dem Thema an. Ich frage mich warum. Findet er etwa Vergewaltigungen als Sexpraxis erregend?

*SCNR* ;)
Kommentar ansehen
30.06.2011 15:53 Uhr von talon100
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@LRonHub: Sag doch einfach, das du noch nie darüber nachgedacht hast, das du immer nur mitgerufen hast, weil es gerade dem Zeitgeist entspricht und alle anderen es auch machen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?