30.06.11 06:19 Uhr
 977
 

Formel 1: FIA gibt im Motorenstreit mit einem Kompromiss nach

FIA-Präsident Jean Todt gab vor kurzem bekannt, dass ab 2013 neue Vierzylinder-Motoren eingeführt werden sollen. Bernie Ecclestone und alle Motorenhersteller, bis auf Renault, waren dagegen (ShortNews berichtete).

Die FIA gab jetzt den heftigen Protesten nach und entschied sich für einen Kompromiss. Die neuen Motoren werden erst im Jahr 2014 eingeführt.

Weiterhin wird es sich bei den neuen Motoren nicht wie bisher geplant um Vierzylinder- sondern um Sechszylinder-Motoren mit einem Turbo handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Motor, FIA, Kompromiss
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten