30.06.11 06:16 Uhr
 2.381
 

"Jim O.": Künstlerischer Dildo ist ein Unikat

Der Graffiti- und Street-Art-Künstler Boris Hoppek hat sich jetzt etwas Besonderes einfallen lassen und einen ausgefallenen Dildo erfunden.

Das Sex-Toy hört auf den Namen "Jim O." und entstand in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Fun Factory. Jeder der Dildos ist ein Unikat, denn er wird handbemalt. Es werden nur 500 Stück davon produziert. So könnte es sein, dass sich der Dildo künftig zu einem Sammlerstück entwickelt.

"Mich hat es schon immer gereizt, erotische Kunst auf die Spitze zu treiben und etwas zu schaffen, das cool aussieht, aber nicht nur als Staubfänger herumsteht", sagt Hoppek.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Kunst, Künstler, Dildo, Unikat
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2011 07:19 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
blödsinn: wenn handbemalung etwas zum unikat machen sollte, ist fast jede actionfigur und auch eine menge anderes spielzeug ein unikat. "künstlerisch" sehen die dinger auf dem bild ohnehin nicht aus.
Kommentar ansehen
30.06.2011 08:48 Uhr von SheMale
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub da sind Ü-Eier wertvoller ~.~

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?