29.06.11 20:58 Uhr
 417
 

Mord an schwangerer Tochter: Lebenslange Haftstrafe für Vater

Für den 1996 begangenen Mord an seiner damals 29-jährigen Tochter Hattice verurteilte das Landgericht Kiel den Vater jetzt zu lebenslanger Haft. Die Strafkammer geht davon aus, dass er selbst seine Tochter geschwängert hat und dies mit dem Mord vertuschen wollte.

Auf Drängen der Mutter hat die jüngere Tochter im Oktober ihr Schweigen gebrochen und ihren Vater angezeigt. Der 69-jährige Mann gab vor Gericht an, der tödliche Schlag mit einer Rohrzange sei ein Unfall gewesen. Der Tochter habe er damals jedoch von den Mordplänen erzählt.

Er gab an, die Leiche entsorgt zu haben, doch die Polizei fand Knochenreste in einer angemieteten Garage. Das Opfer wurde nicht vermisst, weil sie wegen eines abgelaufenen Visums illegal bei ihrer Familie lebte. Der Mutter wurde das Verschwinden mit der Abschiebung erklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jolly.Roger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Vater, Tochter, Haftstrafe
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2011 20:58 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ein fast unglaublicher Fall, der an Grausamkeit nur schwer zu übertreffen ist. Er schwängert seine eigene, erwachsene Tochter, ermordet sie brutal und die andere Tochter muss ihm bei der Beseitigung der Leiche auch noch helfen!
Kommentar ansehen
29.06.2011 21:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Rebell1966: In der Quelle steht, dass die Tochter wohl wegen des gewalttätigen "türkischstämmigen" Vaters einige Zeit in der "Türkei" gelebt hat.

Von Kurdistan steht da nichts....


Inwiefern es nun von Bedeutung ist, ob ein Gewalttäter (als Vergleich) Hesse oder Rheinländer ist, erschließt sich mir auch nicht so ganz....


@Der.Blonde:

Die Nationalität habe ich in meiner Einlieferung genannt, wie sie auch in der Quelle genannt wird, allerdings wurde das vom Checker "kultursensibel" entfernt...warum auch immer. Hat zumindest im Zusammenhang mit dem Visum ja durchaus Sinn....

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
29.06.2011 21:49 Uhr von Reinhard9
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Quelle: "Der Mann hatte die Tötung der 29-Jährigen vor 15 Jahren durch einen Schlag mit einer Rohrzange vor Gericht zwar gestanden, dies aber als Unfall dargestellt. Er räumte ein, die Leiche in einer angemieteten Garage vergraben und Monate später im Müll entsorgt zu haben. "

Mit einer Rohrzange die Tochter erschlagen und dann als Unfall geltend machen.
Glücklicherweise glaubte "dieser" Richter ihm nicht.
Danach wurde sie noch "als Müll" entsorgt.

Dieser Vater ist das Letzte!

Oh, sehe gerade, woher er kommt.
Ich erspare mir aus "kultursensiblen" Gründen eine weitere Ausführung.
Kommentar ansehen
29.06.2011 22:30 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Reinhard9: Nein, nein, dass er sie im Müll entsorgt hätte, war nur eine Schutzbehauptung, dass man die Leiche nicht findet und ihm den Mord nicht nachweisen kann.
In Wirklichkeit hat er die Leiche einfach in der Garage verbuddelt...

Du weisst doch, wieviele Unfälle im Haushalt mit einer Rohrzange passieren können....

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
30.06.2011 09:21 Uhr von Seridur
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lebenslange haft? da warten wir mal ab, wie lange er wirklich sitzen muss...
Kommentar ansehen
30.06.2011 11:18 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nun ja da keine "besondere schwere der Schuld" festgestellt wurde, und der Türke ja schon 69 Jahre alt ist, dürften es sich nichtmal die 15 Jahre werden, die "lebenslang" in der deutschen Rechtssprechung in der Regel bedeuten.

Zumindest konnte das Jugendstrafrecht hier nicht mehr angewendet werden....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?