29.06.11 19:35 Uhr
 5.256
 

Physik-Nobelpreisträger wirbt für "Kalte Fusion"

Judith Driscoll, Professorin für Materialwissenschaft an der Cambridge Universität hat ein Interview mit Dr. Brian Josephson, Nobelpreisträger im Bereich der Supraleitung über einen angeblichen "Kalte Fusion"-Reaktor abgehalten.

Zweck des Interviews soll es sein, die Massenmedien auf Rossi´s E-Cat aufmerksam zu machen. Josephson glaubt nicht, dass hinter dem scheinbaren Desinteresse der Medien an dieser Geschichte eine Verschwörung steckt. Er vermutet, die Medien wollen lediglich ihren guten Ruf nicht auf´s Spiel setzen.

Josephson äußert sich in dem Interview nicht zur Funktionsweise des E-Cat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dyonis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Interview, Fusion, Physik, Nobelpreisträger
Quelle: beforeitsnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2011 19:35 Uhr von dyonis
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Hier kann sich jeder selbst das Interview ansehen: http://www.youtube.com/...
Sehr interessant ist auch diese Quelle:
http://www.makthes.gr/...
Darin steht uva., dass bei der Präsentation der Vize Technologie-Minister von China und ein Politiker der Regierungspartei von Baden-W. anwesend waren.
Hier wird auf die mögl. Fkts.weise eingegangen:
http://www.nyteknik.se/...
http://www.journal-of-nuclear-physics.com
Kommentar ansehen
29.06.2011 19:43 Uhr von Nashira
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Physik-Nobelpreisträger wirbt für "Kalte Fusion": werbung ist in news nicht erlaubt.^^

ich hoffe trotzdem, dass diese news diesmal online bleibt, denn sonst verzweifelt der autor ja wieder völlig im forum :o)

scheint ja ne echte herzensangelegenheit zu sein, das hier unterzubringen lach
Kommentar ansehen
29.06.2011 19:47 Uhr von dyonis
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Nashira: Ich denke, wenn der Bundespräsident Werbung für ein Erotik-Magazin machen würde, wäre das auch eine News wert :-)
Die "Werbung" bitte in diesem Sinne verstehen.
Kommentar ansehen
29.06.2011 19:52 Uhr von Again
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
dyonis: Also diese News hatte eine lange Geburt ;-)
Freut mich, dass du sie jetzt durchgebracht hast.

Und ich hab ja heute schon eine Werbe-News für Wackelpudding eingeliefert.

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
29.06.2011 19:59 Uhr von dyonis
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Noch was zur News: von der griechischen Nachrichtenquelle, falls es jemanden interessiert.
Darin steht u.a., dass die Kosten für die Stromerzeugung dadurch um 90% gesenkt werden.
Finnland hat bereits Interesse an 400.000 Geräten, Malaysia an 200.000 Geräten bekanntgegeben.
Die Investoren brauchen für den Start 200 Millionen Euro, was sie auch haben.
Ein E-Cat ammortisiert sich bei derzeitigem Energiepreis nach ca. einem Jahr.
Kommentar ansehen
29.06.2011 20:01 Uhr von dyonis
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@again: Die Freude liegt ganz auf meiner Seite.
Die vorige Quelle war etwas unglücklich gewählt, weil sie vom 23.6.2011 war, es stand aber groß 20.6.2011 da...
Kommentar ansehen
29.06.2011 20:19 Uhr von nyquois
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
"Rossi´s"
Haben 90% der Menschen hier den Deutschunterricht geschwänzt oder wieso denkt hier jeder dass das die richtige Schreibweise ist? Ist ja ekelhaft.
Achja: Und wenn man schon Apostrophe verwendet, dann bitte die richtigen (´). Und keine Anführungszeichen (´).

[ nachträglich editiert von nyquois ]
Kommentar ansehen
29.06.2011 20:21 Uhr von nyquois
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Oh, sehe grad, dass Shortnews da wohl keinen Unterschied macht. Mein Fehler^^
Kommentar ansehen
29.06.2011 20:34 Uhr von dyonis
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@nyquois: Beide Schreibweisen sind erlaubt.

Zitat:
"NB: Der Apostroph sollte nur bei Namen verwendet werden, bei denen es zu Verwechslungen kommen kann (Andrea’s wegen Andreas, Carlo’s wegen Carlos). Im Allgemeinen wird auch bei Eigennamen kein Apostroph vor einem Genitiv-s geschrieben.
http://www.canoo.net/..."

Bei einem bekannten Vornamen würde ich niemals ein Apostroph setzen. Bei einem ausländischen Nachnamen halte ich das aber für durchaus angebracht, weil dadurch die Grundform verdeutlicht wird.
Kommentar ansehen
29.06.2011 20:47 Uhr von raterZ
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
worum geht es hier? was ist ein e-cat?
Kommentar ansehen
29.06.2011 20:51 Uhr von dyonis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@raterZ: E-Cat ist die Kurzbezeichnung für Energie-Katalysator, Rossi´s Bezeichnung für den von ihm entwickelten Reaktor, der bei einer Reaktion zwischen Nickel und Wasserstoff angeblich 30mal mehr Energie freigibt, als er aufnimmt.

[ nachträglich editiert von dyonis ]
Kommentar ansehen
29.06.2011 20:58 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
http://esowatch.com/...

Umso besser wnn es funktioniert. Aer ich glaube nicht dass da je was rauskommt. Vorher gibt es ein Feuer oder alles wird von Aliens gestohlen.
Kommentar ansehen
29.06.2011 21:17 Uhr von dyonis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: ja, man kann gespannt bleiben. Wenn das Gerät tatsächlich hält, was versprochen wird, wird sich diese Erfindung wahrscheinlich nicht mehr unterdrücken lassen.
Kommentar ansehen
29.06.2011 21:28 Uhr von Dracultepes
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@dyonis: Du verstehst mich glaube ich falsch. Es wird nichts unterdrückt. Nur verschwinden irgendwie alle bahnbrechend angekündigen Erfindungen mysteriöser weise.

Erinnern wir uns an dieses Auto das mit einer Batterie quer durch Deutschland gefahren ist? Das ist verbrannt.

In Russland hat ein Forscher die Schwerkraft mit hilfe von Supraleitern aufgehoben. Aber dann hat die Universität das Experiment weggeschlossen und seitdem klappt es nichtmehr.

Sobald etwas überprüft werden soll, verschwinden die Sachen komischerweise.

Und bei dieser Erfindung gibt es ja sogar einen "Selbstzerstörungsmechanismus". Uhu immer wenn er nichtfunktioniert wurde der ausversehen ausgelöst.

Wäre ja nicht das erste mal das Rossi negativ auffällt indem er verprechungen macht die er nicht hält.

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
29.06.2011 21:52 Uhr von dyonis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: nein, ich habe deinen Kommentar schon so verstanden, wie du es wolltest.
Deine Sichtweise hat auch viele gute Argumente.
Mir ist aber keine andere, großteils unbekannte und angebl. weltverändernte Erfindung bekannt, die soviel prominente Unterstützung bekommen hat.
Emeritierte Professoren haben öfters einen Hang zum Abnormalen.
Dennis Bushnell, führender NASA-Wissenschafter, aber steht voll im Berufsleben und hat sich auch positiv in Bezug zum E-Cat geäußert.
Das MIT hat auch schon Interesse bekundet.
Das alles im Vorhinein als Schwachsinn abzustempeln ist schon etwas billig. Damit spreche ich jetzt nicht dich an, es gibt aber zu viele, die das tun.
Kommentar ansehen
30.06.2011 00:09 Uhr von Gorli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Erinnern wir uns an dieses Auto das mit einer Batterie quer durch Deutschland gefahren ist? Das ist verbrannt."

welches meinst du denn? Den Audi A1 e-tron? Ford Focus EV? BMW i-Reihe? Oder vielleicht was exotisches, wie den Mitsubishi i MiEV? Bin sicher von denen ist auch schon das ein oder andere in einem Unfall verbrannt.

"In Russland hat ein Forscher die Schwerkraft mit hilfe von Supraleitern aufgehoben. Aber dann hat die Universität das Experiment weggeschlossen und seitdem klappt es nichtmehr."

Das ist kein hochgeheimes Alien-Russen-Projekt sondern ein Experiment, was jeder selbst nachbauen kann (vorrausgesetzt, er besitzt ein Linde-Kühlaggregat für den flüssigen Stickstoff)
http://moritz.faui2k3.org/...
http://moritz.faui2k3.org/...
Kommentar ansehen
30.06.2011 01:09 Uhr von nyquois
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@dyonis: Ok, wusst ich nicht. Tut mir Leid ^^
Kommentar ansehen
30.06.2011 04:01 Uhr von Leeson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Gorli: Dein Experiment hat aber nicht mit Schwerkraft-Supraleiter-Geschichte aus Russland zutun ;)

http://www.dradio.de/...
Kommentar ansehen
30.06.2011 14:56 Uhr von Gorli
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Leeson: Hast du dir die Artikel überhaupt durchgelesen? Das Experiment ist exakt dasselbe, nur andere Aufbauformen.
Kommentar ansehen
30.06.2011 15:46 Uhr von MaxBoulet
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da gehts nicht um Transrapids: Sondern um die Abschirmung der Schwerkraft durch besonders hergestellte Supraleiter. Dr. Ning Li, eine chinesische Forscherin, hat die Experimente von Podkletnov bestätigen können.

Und?

Beide sind seit Jahren verschwunden, es gibt in der Szene Nachforschungen dazu.

Gute Doku dazu:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
30.06.2011 16:43 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli: In meinem Link wird von einer gekühlten Supraleiterscheibe berichtet und deine Bilder zeigen schwebende Supraleiter durch Magnetfelder!
Steht auch noch drüber, Magnetschwebebahn -.-

Und eine Magnetschwebebahn arbeitet mit Magnetismus, wie der Name schon sagt und das hat nichts mit Gravitation in dem Sinne zutun!
Kommentar ansehen
30.06.2011 20:07 Uhr von Gorli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Leeson: Dein Russenexperiment ist unvollständig beschrieben. Aber das wahrscheinlichste ist, dass dabei das Erdmagnetfeld als Triebkraft benutzt wird um denselben Effekt zu erhalten. Damit hätten wir dieselbe Anordnung: Supraleiter der auf -270°C gekühlt wird + Magnetfeld.

Du glaubst doch nicht etwa, der tolle Apparat würde Gravitationspotentiale an und für sich blockieren? Abgesehen davon, dass du damit eines der fundamentalsten Naturgesetze mit Füßen treten würdest, hätte das den praktischen Effekt, dass man damit ein perpetuum Mobile Realisieren könnte: Eine Schaukel, welche während der Aufwärtsbewegung immer in diesem Antigrav-Feld steht. Wäre doch toll. :)

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?