29.06.11 15:37 Uhr
 54
 

Hamburg und Kopenhagen vereinbaren engere Zusammenarbeit

Die beiden Oberbürgermeister Hamburgs und Kopenhagens haben heute eine Vereinbarung geschlossen, wonach die beiden Städte künftig intensiver kooperieren wollen. In der gemeinsamen Erklärung wird vor allem der Bau der Fehmarnbelt-Querung ausdrücklich befürwortet.

Die enge Zusammenarbeit der beiden Städte sei notwendig, um die aus der Fehmarnbelt-Querung resultierenden Potenziale für weiteres Wachstum und mehr Beschäftigung zu realisieren, betonten die Unterzeichner.

Eine der Forderungen im Abkommen verlangt, die Verkehrsinfrastruktur in Norddeutschland und Dänemark so zu verbessern, dass die Bahnfahrzeit zwischen Kopenhagen und Hamburg nur noch 2,5 Stunden dauert.


WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hamburg, Zusammenarbeit, Kopenhagen
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?