29.06.11 14:32 Uhr
 238
 

Nürnberg: 90-Jährige nach zehn Tagen tot in der Wohnung gefunden

In einer Anlage für betreutes Wohnen lag eine 90-jährige Frau zehn Tage lang tot in ihrer Badewanne, erst als der Verwesungsgeruch einsetzte, wurde ein Pfleger darauf aufmerksam.

Die Frau hatte keinerlei Angehörige mehr und nahm auch an den Freizeitangeboten wie z.B. Singen oder Gedächtnistraining nie teil, wodurch sie sich auch von den Angestellten distanzierte. Sogar den Hausnotruf lehnte die Seniorin ab.

Die Wohnanlage fasst circa 250 Wohnungen für alte Menschen, die sich selbst bei Krankheit selbst versorgen können. Regelmäßige Kontrolle durch Pfleger findet dagegen nicht statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AltF4
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Leiche, Wohnung, Fund, Nürnberg, Senior
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2011 21:32 Uhr von cookies
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
betreutes Wohnen? sieht für mich anders aus. Zumindest Kontrollen könnte es geben, wnn man keine Lebenszeichen mehr hört!
Kommentar ansehen
29.06.2011 23:08 Uhr von Jlaebbischer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Tja wo mangels Geld kein Personal mehr verfügbar ist...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?