29.06.11 13:31 Uhr
 1.563
 

Fukushima: Schüler messen Strahlung selbst und widerlegen damit offizielle Werte

Japanische Schüler in Fukushima misstrauen den offiziell herausgegebenen Strahlenwerten der Regierung nach der Reaktorkatastrophe. Zu ungenau seien diese.

Die Kinder zogen selber los und forschten nach: Die Werte widersprachen deutlich den niedrigen und ungenauen offiziellen Angaben. Die Schule reagierte daraufhin sehr schnell und dekontaminierte die verstrahlten Stellen.

Die Schule musste sich aber auch Kritik stellen, denn viele Japaner finden, dass die Schüler ausgenutzt werden, um erhöhte Strahlungen zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wissenschaft, Schüler, Schule, Fukushima, Strahlung, Atomunfall, Messdaten
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen
Zugunglück von Bad Aibling: Fahrtdienstleiter zu drei Jahren Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2011 13:40 Uhr von Leeson
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Kinder als Druckmittel: Das die Werte höher sind als rausgegebenen Werte,
dürfte ja klar sein.
Es wirkt halt dramatischer wenn Kinder das feststellen.

@Autor
Eine schon "verstrahlte Stelle" kann man nicht kontaminieren,
dass ist sie ja schon...
Du meintest sicher DEkontaminieren?!
Kommentar ansehen
29.06.2011 13:43 Uhr von derSchmu2.0
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, wenn Ehre in Japan schon nix mehr zaehlt dann wohl nirgendswo...

btw...wie koennen Kinder denn verstrahlte Stellen noch weiter kontaminieren? Wurde da evtl kontaminieren mit markieren verwechselt?
Kommentar ansehen
29.06.2011 14:01 Uhr von bono2k1
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Leeson Du willst uns damit aber nicht sagen dass Fukushima nicht so schlimm ist, oder?
Kommentar ansehen
29.06.2011 17:36 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bono: Nein, wie kommst du darauf?
Ich hab doch eindeutig geschrieben, dass die Werte höher sind als der Offentlichkeit gesagt wurde...

Was hat das mit "nicht schlimm" zutun?
Kommentar ansehen
02.07.2011 00:38 Uhr von Applz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War doch klar. Dass die Regierung, oder wer sonst auch immer die Werte raußgegeben hat, nicht die Wahrheit gesagt hat. Aber ich denke das Kinder nicht von selbst die Strahlung gemessen haben. Jemand hat sich einfach nur geschickt, wie in den Kommentaren vor mir schon erwähnt.
Kommentar ansehen
29.08.2012 16:13 Uhr von Fred_Flintstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Propaganda: Ich habe neulich gesehen, dass die schon wieder am Strand baden dürfen weil alles im grünen Bereich ist. Da kann es doch gar nicht sein, dass ein paar Kids irgendwelche kontaminierten Stellen finden! So eine Meldung aber auch :-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Schiss die Arktis kalt?
Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?