29.06.11 13:22 Uhr
 909
 

Europarat kritisiert Deutschland scharf wegen Parteispenden-Praxis

Der Europarat hat die Parteispenden-Praxis in Deutschland scharf attackiert. Die Korruptionswächter forderten dringende Verbesserungen.

Die Bundesregierung sah über diese Kritik lange einfach hinweg, befasst sich nun aber doch mit einer Reform des Spendensystems - einen Tag vor Ablaufen der Frist.

Doch es ist nicht zu erwarten, dass der Innenausschuss des Bundestages viel an der bisher bestehenden Praxis ändern wird. Die Empfehlungen des Europarats sind schließlich nicht bindend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Kritik, Praxis, Paradies, Europarat, Parteispende, Spendengeld
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Medien bezeichnen Donald Trump als "diplomatischen Anfänger"
Sahra Wagenknecht gibt Russia Today Interview und kritisiert Angela Merkel
Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2011 13:45 Uhr von derSchmu2.0
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte so langsam mal ueber das: Absaegen dieses Systems nachdenken..der deutsche kriegt schon wahre Mundfaeule, weil ihm alles vorgeschrieben wird, so dass er gar keine Lust mehr auf eine Steuersenkung hat, die moeglich waere, wenn mal andere in ihre eigene Tasche tief rein greifen wuerden...da das nicht passiert, diese aber ihr Saeckel mit fremden Kapital fuellen koennen und alles andere getrost ignorieren, muss sich da was aendern...
Kommentar ansehen
29.06.2011 13:47 Uhr von vmaxxer
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich nicht: Wie sollten unsere Politiker denn sonst bestochen werden wenn auch dieser weg verboten wird?
Kommentar ansehen
29.06.2011 13:59 Uhr von John2k
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Transparenz wäre nicht verkehrt. Dann weiß man in Zukunft wenigstens welche Unternehmen man meiden sollte.
Kommentar ansehen
29.06.2011 14:07 Uhr von Finalfreak
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Spenden sind: verdeckte Bestechungen.

PS:
Was ist das für ein Schlagwort: "Paradies"
Deutschland oder was? Das ist eher ein Schlaraffenland :)
Kommentar ansehen
29.06.2011 15:53 Uhr von farm666
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Im Computer zeitalter: müsste man über ein neues system nachdenken.

Wie währe es wenn jährlich über wahlen(auch bequem von zuhause über den PC) die gehälter der Politiker bestimmt werden dürften.
Ich glaube alleine dadurch hätten wir viele probleme weniger.
Kommentar ansehen
29.06.2011 19:01 Uhr von exekutive
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der feind sitzt im inneren genauer gesagt, im bundestag...
Kommentar ansehen
29.06.2011 21:28 Uhr von internetdestroyer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bananenrepublik: Deutschland mehr kann man dazu nicht mehr sagen.
Seit der Schröder-Regierung (vorher zwar auch schon, aber nicht so offensichtlich) drehen sich die Herren Politiker wie die Fähnlein im Winde.

Wir erinnern uns an Hern Clemens: In der Regierung Atomkraft ist Ihhhhhhhhhh und Bääähhhhhhhhhh! Als er dann abdanken musste und im Vorstand/Aufsichtsrat einen großen Stromkonzerns sass hiess es plötzlich: Atomkraft brauchen wir, ist die sauberste Lösung bla bla bla. Ich will jetzt keine Stellungsnahme zu Atomkraft abgeben, sondern nur die sich schnell änderbaren Meinungen von Politis...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik
Comedian und Talkshow-Host Jimmy Kimmel moderiert die Oscars 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?